Die Fesseln der Vergangenheit – Wenn nichts mehr hilft, kann mediale oder energetische Arbeit helfen!

Karma-Fesseln & mehr. Ich bin ein Befürworter der Schulmedizin. Ich finde, sie leistet unglaublich wertvolle Arbeit für unseren Körper. Und doch hängen für mich Körper, Geist und Seele eng miteinander zusammen und beeinflussen sich gegenseitig. Deshalb bist du erst richtig gesund und fühlst dich voll in deiner Kraft, wenn auf allen drei Ebenen alles rund läuft.

Viele Klienten suchen mich nach einem langen Leidensweg auf.

Wenn meine Klienten zu mir kommen und mir erzählen, dass sie schon von Pontius zu Pilatus der Schulmediziner wegen ihres Leidens (körperlich oder emotional) gegangen sind, dann wird die Sache für mich spannend 🙂 Zum einen mag ich Herausforderungen. Zum anderen ist das für mich eine gute Vorarbeit, denn somit ist gewährleistet, dass die körperliche Ebene vom Profi untersucht und für „heil“ befunden wurde. Jetzt gibt’s ja nur drei Möglichkeiten: Entweder bildet sich der Klient das Leiden ein, die tatsächliche Ursache für das Leiden liegt nicht auf der körperlichen Ebene, sondern auf einer der anderen zwei Ebenen (geistig oder seelisch) oder der Schulmediziner hat etwas übersehen. Letzteres ist wohl selten der Fall.

Ich habe es ja kürzlich schon öfters bei Facebook angedeutet: Die aktuelle Zeit bringt viele alte, karmische Muster und Themen nach oben, die scheinbar jetzt gesehen werden möchten und in die Lösung gehen sollen. Umso turbulenter für uns alle, da wir plötzlich Emotionen und Gefühlswallungen ausgesetzt sind, die wir so gar nicht an uns kennen, alte körperliche Leiden neu aufflacken oder noch einmal Konflikte hochkommen oder sich verstärken, die vielleicht schon ad acta gelegt wurden. Oft, sogar sehr oft, zeigen sich mir in meiner Arbeit gerade alte karmische Verbindungen.

Was sind „karmische Verbindungen“?

Karmische Verbindungen… damit meine ich Verbindungen zwischen zwei oder mehr Ereignissen oder Personen, die emotional aufreibend sind und deren Ursache dafür aus einem Vorleben stammen. Das bedeutet, du kennst z.B. diese Person, mit der du einen Konflikt hast, ein Täter-Opfer-Verhältnis, eine Verliebtheit oder was auch immer es ist, aus einem früheren Leben und ihr habt euch jetzt, hier und heute wiedergetroffen. Oft kann dies jemand sein, auf den du immer wieder wütend bist, mit dem du immer wieder Konflikte hast oder der dich immer wieder unterdrückt. Oder auch jemand, der eine starke Anziehung auf dich hat, du ein starkes Verlangen nach ihm/ihr hast, obwohl du vorher so glücklich mit deinem Partner warst.

Hinter all diesen Dingen können karmische Verstrickungen stehen. (Müssen nicht, aber können!!) So ist es möglich, dass ich diese karmischen Verstrickungen neutralisieren und lösen kann, und, dass sich dann im Hier und Jetzt die Verbindungen zu den Personen harmonisieren und ruhig werden. So dass du nicht mehr “fremdgesteuert” bist.

Hier ein paar Beispiele zu unterschiedlichen Themen aus meiner Praxis…

Wiedererkennung von Seelen – ein Beispiel:

Eine Frau trifft auf einen Mann und obwohl sie in einer glücklichen Beziehung ist, verspürt sie eine starke Bindung zu diesem Mann. Es fühlt sich wie Verliebtheit an, aber ohne sexuelles Verlangen. Aber ihr ist klar, da ist etwa zwischen ihnen – etwas Nicht-Greifbares. Sie beginnt eine enge Bindung zu dem anderen Mann aufzubauen, obwohl sie weiß, dass es nicht gut und fair für ihre bestehende Beziehung ist. Aber sie ist wie ferngesteuert, muss sich ständig bei diesem Mann melden, kann an nichts anderes mehr denken, hat das ständige Bedürfnis zu fragen, ob es ihm auch wirklich gut geht… Bei meiner Session kommt heraus, dass dieser Mann in einem früheren Leben ihr Bruder war, zudem sie ein sehr gutes Verhältnis hatte. Dieser ist ganz plötzlich bei einem Unfall verstorben, was sehr traumatisierend für die Frau war. Sie kam in dem Vorleben nie über den Tod ihres Bruders hinweg. In diesem Leben haben sich die Seelen nun noch einmal wiedergetroffen – zum einen weil sie einfach Kumpelseelen sind, zum anderen weil diese Trauer, dieses Trauma noch aktiv in der Frau gespeichert war und gelöst werden wollte. Mit dieser Erkenntnis und der transformierenden Arbeit, war auf einen Schlag das Verlangen bei der Frau gelöst. Auch ihr Geist hat verstanden, dass diese Begegnung sein musste, aber in keiner Konkurrenz zu ihrem Lebensgefährten steht. Feedback danach: Heute sind die beiden locker miteinander befreundet und die Frau nach wie vor glücklich mit ihrem Partner.

Fluch – ein Beispiel:

Eine Frau kontaktiert mich, weil in ihrer Familie und bei ihren Schwestern in den Ehen alles schief läuft. Sie fürchtet, sie sei mit einem Fluch belegt. Ich verbinde mich mit ihrem System und mache mich auf die Suche. Sofort sehe ich ihren Vater (im Heute), der in jungen Jahren ein attraktiver Sunnyboy war. Er hatte eine Freundin, die in ihn sehr verliebt war. Er jedoch war nicht wirklich verliebt, hat sie zwar bei der Stange gehalten, blickte sich jedoch von Anfang an nach einer Schöneren um… die er auch irgendwann fand. Er verstieß die halb-herzige Freundin, deren Name mir auch korrekt durchgeben wurde. Diese war in Wut und Trauer und belegte den Sunnyboy mit einem Fluch, der besagte, alle Töchter und Enkelinnen von ihm mögen niemals glücklich werden. Mithilfe meiner Methode konnte ich die Frau dazu bewegen, noch in der Vergangenheit dieses Lebens ihren Fluch aufzulösen. Die Frau war zu diesem Zeitpunkt nicht mehr am Leben, was ich auch erfuhr, sonst aber keiner der Familie wusste.

Dann machte ich mich weiter auf die Suche, weil ich das Gefühl hatte, dass da noch mehr war. Jetzt wird es kompliziert: Ich sah meine Klientin in einem Vorleben. Sie wurde von ihrem damaligen Mann wegen einer anderen Frau verlassen. Vor lauter Schmerz wünschte sie, dass ihr Mann und seine zukünftige Familie nie wieder glücklich werden sollten mit ihren Partnern. Die Krux war – was die Klientin in ihrem Vorleben vergass – dass auch sie selbst irgendwann wieder inkarnieren würde und heute die direkte Nachfahrin von ihr selbst ist. Ergo: Trifft sie ihr eigener Fluch! Dumm gelaufen :-/ Auch dieses Mal gelang es mir, dass in dem Vorleben der Fluch von der Frau, also der Quelle zurückgenommen und aufgelöst wurde.

Somit war der Weg frei, das Hier und Jetzt neu zu definieren. Der Ausgangspunkt war sozusagen wieder auf Null gesetzt. Feedback danach: Es ist Harmonie und Ruhe in der Familie meiner Klientin eingekehrt!

Konflikt – ein Beispiel:

Ein Klient hat heftige Konflikte mit einem Geschäftspartner. Es geht so weit, dass sie sogar vor Gericht landen. Was ursprünglich als gute wertvolle Geschäftsbeziehung begann, gleicht nun einem Hauen und Stechen. Als ich in das System reinschauen darf, wird mir ein Vorleben gezeigt, wo die beiden Männer, die sich vor der Geschäftsbeziehung nicht kannten, Brüder waren. Mein Klient, der sich heute unterdrückt und ausgenutzt fühlt, war damals derjenige, der unterdrückt hat. Ich konnte in der Session einen Teil des Konflikts des Vorlebens harmonisieren. Feedback danach: Das Ruder im Heute konnte dann komplett herum gerissen werden, als der Klient begann, selbst mitzuarbeiten und um Vergebung zu bitten für alle Taten, die er jemals, in diesem und in anderen Leben getan hat. Dann kehrte Ruhe ein.

Panik und Angst – ein Beispiel:

Eine Mutter kontaktierte mich wegen ihres Sohnes (14), der aus unerfindlichen Gründen Angst vor Hunden hat. So richtig Angst mit Zittern, Schweißausbruch, Panik etc. Keiner kann es sich erklären, es gab nie einen Vorfall. Der Psychologe hatte keinen Erfolg. Ich verbinde mich mit dem Jungen und sehe, dass er einst in einem Vorleben aus Hungersnot Kojoten ein Stück Fleisch geklaut hatte. Diese jedoch verfolgten ihn (worauf er natürlich Todesangst bekam) und bissen ihn tot. Dieses starke Gefühl der Angst war noch immer in ihm, in seinem System gespeichert. Ich erklärte ihm, dass er im Heute keine Angst mehr haben braucht, da die Hunde heute domestiziert sind, und reinigte ihn von diesen alten Emotionen. Ich fing an mit ihm mit meinem eigenen Hund, den ich dazu holte (auf geistiger Ebene) zu spielen und zeigte ihm, was er für Kommandos kann. Er begann, meinem Hund auch Befehle zu geben, die er willig und freudig befolgte. Dann stellte ich ihm einen persönlichen Wachhund zur Seite, der quasi so etwa wie sein geistiger Begleiter sein konnte. Das gefiel dem Jungen. Feedback danach: Die Angst des Jungen wurde weniger. Er duldet inzwischen einen Hund im gleichen Zimmer und ist dabei entspannt.

Alte Ereignisse haben einen Einfluss auf uns.

Dies sind nur wenige Beispiele, wie alte Erinnerungen in uns gespeichert sind oder wie Täter-Opfer-Beziehungen aus Vorleben sich im Hier und Jetzt noch zeigen können – und zum Teil mächtigen Einfluss auf uns haben. So haben sozusagen alte Ereignisse immer noch Relevanz. Solange es nicht blockierend oder einschränkend im Heute ist, ist dies nicht dramatisch. Wir sind alle geprägt durch vielerlei Erlebnisse in unseren Energiekörpern. Wenn es im Heute jedoch wie magisch das Fortschreiten behindert, dann macht es Sinn – und frei – diese alten Fesseln zu lösen.

Aber nochmal: Kein Grund zur Panik. Vieles kann man lösen! Manches geht in nur einer Session (wie alle oben genannten Beispiele), manche Themen bedürfen mehrere Sitzungen (wie mein Fall von dem kleinen Tim, der nun langsam anfängt zu sprechen). Ich arbeite hierbei immer über die Ferne mit einem Foto von meinem Klienten/meiner Klientin. Das funktioniert prima!

Falls auch du Interesse daran hast, etwas in deinem Leben zu bereinigen, oder jetzt endlich mal an deine Themen, Blockaden, wiederkehrenden Konflikte, Ängste herangehen willst, melde dich gerne bei mir. Ich kann dann gezielt danach schauen, ob ich die Ursache finden und lösen kann. Bei vielen Lebensthemen liegt der Ursprung lange zurück und basiert auf ein Trauma, eine karmische Verbindung oder Ähnlichem. Frage mich gerne danach!

❤︎love&light☀︎

——————

Susanne Vollgold ist NewSpirit-CoachTrance Healing Therapeutin und Channeling Medium. Mit ihrer Arbeit begleitet sie Menschen auf ihrem Weg bei Krankheiten, Ängsten, Blockaden, Traumata und Aufarbeitung von Vergangenheit oder Gegenwart. Wer Unterstützung möchte, emailt an susanne@herzvollgold.de

——————

Susanne Vollgold • susanne@herzvollgold.de • Telefon 0049-173-6645463

Bild: Photo via Visual Hunt

Was mediale Arbeit alles bewirken kann. Ein Fallbeispiel, das für sich spricht!

Ich habe heute das große Glück, dass ich meine Erfüllung leben darf. Jetzt arbeite ich schon seit ein paar Jahren als medialer Coach und weiß, dass in Bezug auf die körperliche Heilung ALLES möglich ist. Es gibt Spontanheilungen genauso wie überraschende Genesungen von Menschen, die eigentlich von der Schulmedizin schon abgeschrieben wurden. Ich selbst durfte schon einige Leiden, Blockaden, Ängste und Krankheiten in wenigen Sitzungen oder manchmal auch in nur einer Session bei meinen Klienten lösen.

Immer wieder bin ich selbst geflasht, was diese wundervolle Arbeit auf geistig-seelischer Ebene für Auswirkungen haben kann. Heute möchte ich euch von einem Fall berichten, den ich vor ein paar Wochen erst erlebt habe…

Ein Fallbeispiel: Der Junge, der nicht sprechen kann.

Eine Mutter eines 6-jährigen geistig-behinderten Jungen, Tim, kam auf mich zu, ob ich ihr helfen könne. Ihr Sohn könne nicht sprechen, noch nie, obwohl er schulmedizinisch keine spezielle Diagnose, also keine bekannte Krankheit oder Symptomatik habe. Also keine Schublade, in die man ihn stecken könne und keine Erklärung, warum er so in seiner ganz eigenen Welt lebe. Man käme nicht an ihn dran. Wohl kann er Töne und Laute machen, aber wenn überhaupt kommt maximal Worte in Kauderwelsch heraus. Keine Sätze, keine konkrete Sprache.

Der Grund, weshalb sie zu mir gefunden hat, ist, dass ihr Kleiner zur Zeit extrem ungehalten, unruhig und zappelig sei. Sie habe nun wirklich das Gefühl, dass sie zusätzliche Hilfe benötige und ob ich mal schauen könne, was da los ist…

Eine Herausforderung, die ich gerne annahm!

Ohne etwas zu versprechen, habe ich gesagt, dass ich versuchen werde, die Ursache für die Unruhe zu finden und diese zu lösen – dies war der Auftrag. (Und vielleicht, dachte ich mir, kann ich auch herausbekommen, wieso er die geistige Behinderung bzw. das „nicht sprechen“ gewählt hat. Denn dies zu verbessern wäre – solange es der Seelenplan des Jungen und allen Beteiligten erlaubt – auch erwünscht.)

1. Sitzung

Da der kleine Tim nicht zu mir in die Praxis kommen kann, mache ich ein Fernhealing. Alles was ich dazu zur Verfügung habe, ist der Name des Jungen und ein Foto von ihm.

Ich verbinde mich also mit der Energie des kleinen Jungen. Er selbst weiß von mir nichts, da er ja nicht wirklich zugänglich ist und auch nicht 30 Minuten still sitzen könnte. Er ist zu der Zeit, an der ich vormittags an ihm „arbeite“, wahrscheinlich im Kindergarten.

Energetische Reinigung – Ich lege also los und verbinde mich auf geistiger Ebene mit Tim. Zuerst spüre ich ein extremes Chaos in dem Jungen. Durch eine kraftvolle Erdung und viel, viel Lichtenergie bekomme ich ihn ruhiger, so dass ich eine Energie-Reinigung durchführen kann. Ich reinige alle möglichen energetischen Schlacken und Dreck, die ich sehe, jedoch nichts besonders Auffälliges. Ich spüre, dass der Kleine ein sehr lichtvolles Kind ist, das hoch schwingt. Er wird immer ruhiger und entspannter.

Kommunikation und karmische Verstrickungen – Nach der energetischen Reinigung seines Feldes, nehme ich zu ihm direkt Kontakt auf und spreche zu ihm als Person. Auf Seelen-Ebene kann er normal kommunizieren. Also frage ich ihn, wieso er im Hier und Jetzt nicht spricht. Er erklärt mir: Wegen seines Gelübdes! Er zeigt mir Bilder aus seinem Vorleben, in dem er als junger Mann unbedachterweise seine eigene Mutter an Soldaten verraten hatte, die diese daraufhin mitnahmen und töteten. Er tat es nicht aus Absicht und hatte tiefe, tiefe Schuldgefühle in dem Vorleben. In diesem Moment schwor er sich, NIE wieder etwas zu sagen – was er in dem Vorleben auch bis zu seinem Lebensende durchzog.

Meine Timeline-Technik – Für das jetzige Leben war sein Schwur inkarnationsübergreifend immer noch aktiv. Durch eine von mir entwickelte Timeline-Technik gelingt es mir, den Schwur in des Jungen Vorleben aufzulösen und den damaligen jungen Mann davon zu überzeugen, dass es besser sei, seine Stimme erheben zu können. Das hatte er dann eingesehen und konnte auch somit seinen Schmerz über den Verlust der Mutter besser verarbeiten.

Umsetzung ins Hier und Jetzt – Im Heute erkläre ich Tim, dass die Dinge sich nun geändert haben und er seiner Schuld entledigt ist. Sie ist aufgelöst. Er versteht das. Auch ihm erzähle ich, dass es praktisch ist, wenn man sprechen kann und weise ihn daraufhin, dass er nun beginnen könne, zu reden. Auch das versteht er gut und er zeigt sich begeistert.

Dann frage ich, an was er wirklich Freude habe, worauf hin er mir ein paar schöne Dinge nennt, die er gemeinsam mit seinen Eltern tun möchte.

Aktivierung auf Geistiger Ebene – Aufgrund des Sprach-Problems, das ich angehen will, ermutige ich ihn zu singen. Ich beginne, gemeinsam mit ihm alle Kinderlieder, die ich in meinem Repertoire habe, zu singen. Daran hat er eine riesengroße Freude. Ich habe das Singen gewählt, weil ich denke, dass es für seinen Körper auch gut ist, wenn er in Schwingung gerät und die Vibrationen die Stimmbänder aktivieren. Es kam einfach so als Impuls…

Als mir keine Lieder mehr einfallen, beende ich die Session, verabschiede mich und sage ihm, dass ich ihn bald wieder „besuche“.

Ich teile der Mutter meine Eindrücke mit, seine Botschaften und Wünsche und was ich mit ihrem Sohn – auf geistiger-energetischer Ebene – geübt habe. Ich empfehle ihr, sehr auf Erdung zu achten. Auch „erdige“ Dinge mit ihm zu tun, draußen in der Natur.

2. Sitzung, einen Tag später

Wieder verbinde ich mich mit dem 6-Jährigen und erkenne, da ich nun tiefer vordringen darf, dass da eine Fremdenergie ist, die ich bei der ersten Sitzung nicht wahrnehmen konnte. Ich finde keinen richtigen Zugang zu dieser Fremdenergie und plötzlich ist sie weg. Ich ahne, dass sie wiederkommen wird, jedoch momentan ist sie verschwunden. Also erde ich ihn wieder, hülle ihn in Licht und beginne wieder mit meinem kleinen Freund alle Kinderlieder, die mir einfallen, zu singen (gut, dass ich selbst zwei Kinder habe und einigermaßen textsicher bin). Tim ist begeistert und macht motiviert mit. Ich frage ihn, wie es mit dem Sprechen ausschaut? Ob er nicht Lust hat, jetzt auch körperlich zu sprechen. Er sagt, doch, habe er. Jedoch wisse er nicht, wie er die Worte vom Kopf in den Mund kriegt. Er denkt sie, aber sie kommen nicht bei der Zunge an. Ich sage, dass wir weiter singen sollten, damit die Zunge geübt wird. (Und ich hoffe, dass auch durch das “geistige Singen” die Vibrationen im Körper irgendwie ankommen. Wir singen weiter…

Feedback der Mutter am nächsten Tag:

„Hallo Susanne, danke das du das alles für unseren Sohn machst =) Ich wollte dir berichten , dass er uns am Sonntag Nachmittag ganz schön sprachlos gemacht hat. Er hat plötzlich die Kinderlieder, die wir ja seit Jahren rauf und runter hören und singen einfach gesungen! Natürlich in seiner Sprache und in Zeitlupe, aber das war sooo witzig. Backe Kuchen, Hänschen klein… Welt… Stock und Hut… Auffällig war auch, dass er wirklich ziemlich ruhig gewesen ist.. auch am Montag. Negativ ist zu berichten, dass er die letzten zwei Nächte sehr zappelig war und seine Haut sehr stark blüht – die ganze Zeit starken Juckreiz hat. Ich werde nun weiter sammeln und dir berichten.“

Eine perfekte Bestätigung für mich, dass alles, was wir auf geistig-seelischer Ebene tun, sehr wohl im Körper ankommt! Ich mache weiter. Da der Kleine jetzt tagsüber ruhiger ist, nachts aber noch total unruhig, muss ich sofort wieder an diese Fremdenergie denken. Ein nächtlicher Besucher also. Dem möchte ich mich noch einmal widmen…

3. Sitzung, wieder einen Tag später

Ich verbinde mich mit Tim und mache mich auf die Suche nach diesem Störenfried. Plötzlich erkenne ich eine negative Besetzung (einen fiesen Reptoloid), der sich in dem System des Jungen befindet. Ich sehe, dass immer, wenn jemand zu dem Kleinen spricht oder er selbst etwas äußern möchte, sich diese Fremdenergie dazwischen drängt. Es ist, wie wenn er den Jungen abschirmen wollte. So dass nichts rein und nichts heraus kommt. Ich versuche, Kontakt zu der Fremdenergie aufzunehmen, erfahre aber leider nichts von ihr. Da der Repto in keiner Weise kooperativ ist, lasse ich ihn mithilfe meines Geistigen Teams und meinen Elohims entfernen und ins Licht bringen. Ich kümmere mich um den Jungen und versorge ihn mit viel Licht und einer Lichtschutzkugel. Tim ist in Frieden, es geht ihm gut. Dann verabschiede ich mich von ihm. Er muss sich jetzt erst einmal neu ausbalancieren.

4. Sitzung, wieder am nächsten Tag

Wieder erde ich den Kleinen, tanke ihn mit Licht und singe wieder mit ihm. Ich fühle, dass er klarer ist. Ich erkläre Tim, dass Singen und Sprechen super ist und man viel schneller artikulieren kann, was man gerne haben oder tun möchte. Ich ermutige ihn, nun alles nachzuplappern, das er hört. Einfach alles. Immer, wenn ihm ein Wort gefällt, soll er es selbst aussprechen. Er wirkt sehr ruhig und möchte unbedingt noch viel lernen. Wir haben inzwischen eine schöne Freundschaft auf geistiger Ebene und er nimmt mich super an!

Feedback der Mutter, sieben Tage später:

„Hallo liebe Susanne, also bei unserem Sohne staunen wir jeden Tag mehr – er singt und singt und singt… Zudem versucht er alles, was wir sagen nach zu ahmen. Letzte Nacht hat er das erste Mal seit Monaten von 19.30 Uhr bis 04.30 Uhr ohne Pips durchgeschlafen. Du kannst ihn gerne weiter bearbeiten, es tut ihm gut – und uns auch!“

5. Sitzung, ca. eine Woche nach der letzten Session

Ich reinige Tim energetisch und erde ihn richtig. Es sieht alles gut aus. Ich sage ihm, dass Schlafen sehr wichtig ist, denn sein Körper muss sich jede Nacht ausruhen. Dann ermutige ich ihn wieder, weiter zu sprechen und zu singen, denn die Vibrationen regen seinen Körper und seine Stimmbänder an und erhöhen die körpereigene Schwingung. Da es gerade so heiß ist, frage ich ihn, ob er Eis kennt? Ich sage ihm, dass Kinder im Sommer gerne Eis essen und dass es etwas Leckeres ist. Ich übe mit ihm das Wort „Eis“ – und hoffe insgeheim, dass es für die Mutter okay ist?! Dann frage ich ihn, ob er eine Botschaft hat und er sagt mir, dass er mit 16 ein ganz normaler Junge sein will und eine Freundin haben will. Das ist schön! Ich ermutige ihn dabei, dass er dies schaffen kann…

Feedback der Mutter:

„Hallo Susanne, unser Sohn macht weiter Fortschritte und ist insgesamt etwas gelassener. Er wird morgen eingeschult!“

Erneutes Feedback der Mutter ein paar Tage später:

„ Tim geht es sehr gut! Die Einschulung war schon eine Umstellung für uns alle. Aber es wird… Er plappert jeden Tag Neues und nimmt sehr schnell neue Wörter auf. Wir lachen jeden Tag über ihn.“

So, meine Lieben. Ich habe in nur fünf Sitzungen, die zwischen 10 und 25 Minuten dauerten, ein geistig behindertes Kind in seiner Entwicklung vorangetrieben. Der kleine Junge hat mich bis heute noch nie live gesehen oder berührt und er weiß nicht, dass ich etwas mit ihm gemacht habe. Er kennt mich nur von der geistigen Ebene, dort nennt er mich “Engel”.

Tims Mutter ist total begeistert und dankbar – sie hatte mich ja wegen der Unruhe gebucht und hätte nie gedacht, dass durch mein Tun auch eine Entwicklungsförderung in Gang gebracht werden könnte! Kaum zu glauben, was bei einer Langzeit-Therapie alles machbar wäre, wenn der Kleine innerhalb von so wenigen Tagen schon solche Fortschritte macht…

Ich sage euch, SO VIEL ist möglich, wenn ihr euch darauf einlasst!

Dieses Beispiel ist nur eines von vielen. Ich weiß, es ist unheimlich abstrakt, was ich da so alles schreibe, sehe, wahrnehme, löse und entferne. Auch bei den reinen Healings, bei denen ich dem Klienten nur Energie zuführe – meist auch über die Ferne. Alles Dinge, die ich auf geistiger Ebene in Trance tue. Und doch: Glaube mir, es ist spürbar und hat Auswirkungen! Wir sind alle energetisch miteinander verbunden. Raum und Zeit spielt dabei keine Rolle!

Heilung passiert dabei immer – vielleicht dringt sie nur nicht immer zur körperlichen Ebene durch. Eine Garantie für körperliche Heilung gibt es nicht. Warum? Dazu habe ich in einem anderen Blog-Artikel “Meine Arbeit als Medium” schon einmal etwas geschrieben. Das kannst du gerne dort nachlesen.

Ich bin von Herzen dankbar, dass ich diese wertvolle Arbeit machen darf. Wenn du auch Interesse an meiner Arbeit hast, bitte melde dich bei mir auf Susanne@herzvollgold.de. Ich freue mich riesig, wenn ich dir weiterhelfen darf!

❤love&light☀

——————

Susanne Vollgold ist NewSpirit-CoachTrance Healing Therapeutin und Channeling Medium. Mit ihrer Arbeit begleitet sie Menschen auf ihrem Weg bei Krankheiten, Ängsten, Blockaden, Traumata und Aufarbeitung von Vergangenheit oder Gegenwart. Wer Unterstützung möchte, emailt an susanne@herzvollgold.de

——————

Susanne Vollgold • susanne@herzvollgold.de • Telefon 0049-173-6645463

Photo via Visualhunt.com

Gib der Vergangenheit keine Macht mehr über dich. Was “Loslassen” bedeutet?

Immer wieder liest man über dieses „Loslassen“. Was bedeutet das eigentlich? Ich muss „loslassen“? Was soll ich denn loslassen und wie geht das eigentlich?

Halte nicht fest, was dich bremst!

Wenn du ein negatives Ereignis in deinem Leben erlebt hast, an das du wieder und wieder denken musst, morgens, mittags, abends, nachts, das dich bremst, schmerzt oder immer wieder verletzt… dann ist das vielleicht ein Zeichen. Ein Zeichen, das dich auf eine Lebensaufgabe hinweist. Etwas, das du lernen darfst, das du verarbeiten sollst. Etwas, das eine tiefere Bedeutung für dich hat.

Meistens bremst uns solch ein Ereignis enorm in unserem weiteren Vorgehen. Jedoch kommen wir nicht umhin, es anzuschauen. Wenn du einen Umweg gehst und versuchst, dich daran vorbei zu tricksen, holt dich die Situation oder dieses Gefühl unweigerlich wieder ein. Auch dies ist ein Zeichen, ein sich wiederholendes Muster, das angeschaut werden möchte. Es scheint, als ob da eine wichtige Botschaft für dich dahinter steckt!

Wenn dich etwas Negatives komplett einnimmt, dann schau hin!

Also, wenn du so eine Situation hast, die dich gedanklich nicht loslässt und dich komplett einnimmt, dann schaue hin. Bitte! Wenn du zum Beispiel einmal Opfer wurdest, dann solltest du dich fragen, was eigentlich wirklich dahinter steckt. Hat dich jemand betrogen, missbraucht, verletzt, dann liegt dahinter vielleicht eine Gefühlsebene, die du definieren und bearbeiten sollst.

• Was steckt dahinter?

• Wieso hast du diesen Täter überhaupt angezogen, der dich zu einem Opfer gemacht hat?

• Warst du früher schon mal ein Opfer?

• Hast du ein manifestiertes Glaubensmuster in dir, das dir suggeriert, dass du ein Opfer bist und das sich immer wieder Situationen für dich sucht, damit dieses Muster befriedigt wird?

• Gibt es karmische Hintergründe aus früheren Leben, die dafür sorgen, dass du auch hier in diesem Leben ein Opfer sein musst…?!

All dies kannst du analysieren, bearbeiten und auch lösen. Doch zuerst musst du dir darüber bewusst werden. Ich persönlich kann die Dinge sowieso erst LOSLASSEN, wenn ich sie angeschaut habe und mir die Ursache erklären konnte. Ich denke, den meisten Menschen geht es so. Für mich sollte es einen Sinn machen, warum wieso weshalb etwas passiert – und erst dann kann ich es loslassen. Deshalb liebe ich die Ursachen-Forschung und mache mich gerne auf die Suche danach.

——————

Susanne Vollgold ist NewSpirit-CoachTrance Healing Therapeutin und Channeling Medium. Mit ihrer Arbeit begleitet sie Menschen auf ihrem Weg bei Krankheiten, Ängsten, Blockaden, Traumata und Aufarbeitung von Vergangenheit oder Gegenwart. Wer Unterstützung möchte, emailt an susanne@herzvollgold.de

——————

Wieso es so schwerfallen kann, Ereignisse und Situationen überhaupt loszulassen, darüber habe ich bereits in einem früheren Blog-Artikel „Fuck the past“ geschrieben. Hier spielt auch das Ego eine große Rolle, denn es möchte dich ja beschützen und vor einer schmerzhaften Wiederholung bewahren. Deshalb mahnt es dich permanent zur Vorsicht – und flackt immer wieder auf.

Doch Loslassen kannst du erst richtig gut, wenn du erkannt hast, dass diese Situation wichtig für dich war. Hier und Jetzt hast du die Möglichkeit, den alten, noch aktuellen Schmerz zu lösen. Hierzu gibt es verschiedene Varianten:
• Du kannst selbst analysieren, welche Gefühlsebene dahinter steckt und wieso du dieses Ereignis angezogen hast. Dann bearbeitest du es selbst und löst es.
• Oder du kannst dir Hilfe bei einem Therapeuten holen. Mit meiner medialen Arbeit durfte ich schon vielen Menschen helfen, Vergangenes aufzudecken, aufzuarbeiten und zu harmonisieren, so dass sie befreit weitergehen konnten.

Verändere deine Vergangenheit und damit deine Zukunft.

Das Schöne bei der medialen Arbeit ist, dass man eben auch karmische Fesseln aus früheren Leben lösen kann, da man nicht nur dieses Leben betrachtet. Denn wenn die Ursache für deine vergangene Situation in einem Vorleben liegt, dann kannst du zwar mit dem Täter in diesem Leben Frieden schließen – die Chance jedoch, dass du erneut Opfer wirst, ist sehr groß, denn du hast ja nur eine Folge, eine Auswirkung, eine Tat bearbeitet, nicht aber die wirkliche Ursache. Wenn diese gelöst ist, dann veränderst du deine Zukunft, denn die alten Fesseln sind restlos abgestreift.
Damit muss dein Körper-Geist-Seele-System nicht mehr ständig alte Glaubensmuster oder alte Flüche, Verbindungen, Energiestränge befriedigen. Dann darfst du dein Ich komplett unbeschwert und befreit leben. Dann hast du Altes LOSGELASSEN.

Wenn du loslässt, hast du wieder die alleinige Macht über dich!

Loslassen bedeutet, dass die alte Situation, das frühere Ereignis, der vergangene Schmerz ab jetzt KEINE MACHT mehr über dich hat! Du fokussierst dich nicht mehr darauf. Es holt dich gedanklich nicht mehr ein. Es hindert dich nicht mehr daran, nach vorne in eine wundervolle Zukunft zu schauen. Du bist FREI!

Loslassen geht über Vergeben und Heilen.

Wenn du erkannt hast, dass diese negative Situation oder dieses schlimme Ereignis einen höheren Sinn für die Weiterentwicklung für dich hatte, dann kannst du auch leichter vergeben – dir, dem Täter, den Beteiligten. Heilung läuft ganz viel über Vergebung und Liebe. Auch, wenn es dir schwer fällt. Glaube und vertraue darauf, dass selbst das Allerschlimmste, was dir oder jemandem angetan wurde, einen Sinn für alle Beteiligten hat. Wenn keinen Irdischen, dann einen übergeordneten, universellen Sinn. Durch ein Channeling habe ich schon häufig Botschaften und Informationen erhalten, die sehr gut für den Empfänger den Sinn erklärt und die Vergebung leicht gemacht haben.

Eine Übung für zuhause: Eine ganz prima Übung für das Loslassen ist es, in die Stille zu gehen. Setze dich aufrecht auf einen Stuhl und schließe die Augen. Stelle dir vor, wie tiefe Wurzeln von deinen Fußsohlen und auch von deinem Po und Sitzfläche in die Erde wachsen und dich fest mit der Erdenergie verbinden. Stelle dir vor, wie du aus der Erde heilende Energie hoch in deinen Körper ziehst, die dann eine schützende Lichtkugel um dich formt.

Dann bittest du in Gedanken dein Höheres Selbst, dein Geistiges Team, deine Geistführer, deine Engel, den lieben Gott (das, woran du eben glaubst), dir jetzt bei der Heilung zu helfen. Bitte darum, dass du nun von deinem speziellen Schmerz, der alten Verletzung, des Missbrauchs, des Opferdaseins geheilt und entbunden wirst. Du kannst dann dieses Ereignis in Gedanken auch speziell formulieren.

Bitte um Vergebung für alles, was DU verursacht hast, was dazu geführt hat. Bitte um Heilung und Vergebung für dich und für alle beteiligten Wesen, die in diese Ursache miteingebunden sind – in diesem und in allen anderen Leben und Dimensionen. Jetzt! Fühle dich rein, wie deine geistigen Helfer dich reinigen und entbinden von alten Fesseln und Energien, die nicht mehr nützlich sind. Danke deinen geistigen Helfern für ihr Tun!

Eine weitere Loslass-Übung ist die Folgende: Schreibe alles, was dir passiert ist, auf ein Blatt Papier. Alles, was dich geschmerzt, verletzt, in Groll versetzt hat und du immer noch daran festhalten musst. Schreibe alles auf. Dann falte das Papier ganz klein zusammen. Gehe nach draussen oder zu einem Kamin. Bitte nun dein Höheres Selbst, deine Geistigen Helfer, Engel oder Gott um Mithilfe bei der Heilung und deinem Loslass-Prozess. Nun verbrenne das Papier in einer feuerfesten Schale oder im Kamin. Sage laut: “Hiermit lasse ich allen Schmerz der Vergangenheit los und übergebe ihn dem lichtvollen Universum. Mögen alle beteiligten Seelen für immer geheilt werden und in Frieden weiterleben! Jetzt!” Wiederhole dies solange wie dein Papier komplett abgebrannt ist. Fühle, wie es geschieht!

Viele Täter-Opfer-Verbindungen kommen momentan ans Licht.

Oft sind Täter-Opfer-Verbindungen, die sich aktuell zeigen, alte karmische Verbindungen, die noch mal aufflacken, damit wir sie nun endlich lösen. Sehr viele Klienten klagen darüber und sehr viele Verstrickungen aus Vorleben durfte ich schon neutralisieren. Die Ergebnisse sind überraschend und befreiend zugleich. Energien wirken oft in Lichtgeschwindigkeit, so dass umgehend Dinge geschehen und neue Kräfte wirken dürfen.

Wenn du auch Interesse hast, Altes endlich loszulassen, es aber ganz alleine nicht schaffst, dann melde dich gerne bei mir. Eventuell kann ich dir helfen und deinen Prozess mit meiner Arbeit anstoßen und transformieren. Ich freue mich auf deine Nachricht.

In meinem Buch “totgeknutscht” findest du auch hilfreiche Tools, die dich hinter die Kulissen blicken lassen und dir zeigen, wie du durch Liebe, Achtung, Wertschätzung und Anerkennung für die Situation mehr Frieden in dein Leben bringst. Mehr Infos hier auf meiner Seite unter “Bücher” oder auf amazon.de in der Buchbeschreibung.

❤︎love&light☀︎

Photo credit: h.koppdelaney via Visualhunt.com / CC BY-ND

Wenn Angst dein Leben dominiert…

Immer häufiger werde ich in letzter Zeit mit Anfragen konfrontiert, die das Thema „Angst“ haben. Angst vor Verlust, Angst vor Krankheit, Angst vor Einbruch oder Überfall, Angst vor Kontrollverlust, Angst vor alltäglichen Dingen (die ohne Angst eigentlich nichts Besonderes oder Aufregendes wären), Angst vor negativer Zukunft im Allgemeinen… und so weiter.

Es scheint, als würde in unserer wohlhabenden Gesellschaft, in der wir ja nahezu behütet aufwachsen und genug Mittel da sind, sprich: in einer Gesellschaft, in der wir keine wirklich existenziellen Gefahren fürchten müssen, die Angst immer mehr zunehmen. Wieso ist das so?

Wird die Angst wirklich mehr?

Brauchen wir vielleicht ein gewisses Pensum an Negativität, um hier in unserer westlichen, angenehmen Lebensweise einen Ausgleich zu erhalten? Weil es sonst „zu schön“ wäre? Weil es uns sonst zu gut gehen würde? Nein, ich denke nicht. Das habe ich zwar von vielen schon gehört, aber das ist meiner Meinung nach eine falsche Argumentation.

Werde ich vielleicht bestraft?

Manche Klienten von mir haben auch schon gesagt, dass es das Karma ist, weil sie früher als sie jünger waren mal irgendetwas angestellt haben und jetzt kommt die Bestrafung. Ich glaube zwar an die Retourkutsche von Karma, jedoch nicht an Bestrafung. Das ändert zwar nichts an der Sache an sich, dass manche Dinge zurückkommen, doch ist der Blickwinkel ein komplett anderer. Wenn ich an Bestrafung glaube, bin ich ausgeliefert und fühle mich als Opfer. Klar, ich weiß, dass ich mal Täter war und es gibt jetzt den Ausgleich…

Ich persönlich glaube, dass alles, was du aussendest zu dir zurückkommt. Jedoch hast du jeden Tag die Chance, alles positiv zu beeinflussen (und damit schon im Vorfeld zu regulieren), in dem du ein guter Mensch bist. Und zwar vom Herzen gut. In dem du dich nicht auf negative Emotionen einlässt, indem du Wut, Groll und Hass keinen Nährboden in dir gibst. Denn das ist es vor allem, das Negatives anzieht. An Strafe glaube ich nicht, denn für mich gibt es keinen strafenden Gott. Nur universelle Gesetze.

Wir sind hier, um uns weiterzuentwickeln.

Universelle Gesetze sind oft nur verständlich, wenn man alles von einer höheren Warte aus betrachtet. Im Reinkarnationszyklus dienen heftige Ereignisse oft dazu, dass der träge Mensch endlich in seine Entwicklung kommt. Dass er endlich mal seinen Seelenplan erfüllt – das, was er sich als Aufgaben für dieses Leben vorgenommen hat. Und nicht nur so dahindümpelt, jammert, aber nichts ändert, eingefahren in gewohnte Muster, selbstzweifelnd an eigenen Fähigkeiten. Oft knallt uns das Universum dann ein Ereignis vor den Latz, das uns komplett aus den Angeln hebt. Alles steht dann Kopf… um neu sortiert zu werden. Nun gut, zurück zur Angst.

Was steckt hinter einer Angst?

Eine richtige Angst kann einen auch komplett umhauen. Sie ist vollkommen körperlich spürbar und beeinflusst deinen ganzen Organismus. Sie kann lähmen und das ganze Leben auf links drehen. Sie kann dich in eine tiefe Depression stürzen, aus der manche Menschen den Ausgang nicht mehr finden. Sie kann zu einer Endlos-Spirale werden und die Lebensqualität so sehr trüben, dass kein Sinn mehr im Leben gesehen wird.

Ich habe mal gelesen, dass hinter einer Angst immer die Angst vor dem eigenen Tod steht. Das heißt, wenn man immer weiter hinterfragt „Warum?“… dann kommt als letzte Ebene die Angst vor dem Tod.

Komischerweise ist die Angst vor gewissen Ereignissen meist viel schlimmer als das Ereignis selbst. Vielen Menschen hilft es, sich mit der Angst zu beschäftigen, sie zu hinterfragen, zu analysieren:

Warum oder wovor genau habe ich Angst…?

Wie fühle ich mich dabei?

Wie oder wodurch wird sie ausgelöst?

Gibt es dabei ein Muster?

Kann ich es lösen?

Bei manchen hilft aber auch das Analysieren nicht, denn sie wissen vom Verstand her, dass die Angst keinen Sinn macht, unlogisch ist oder übertrieben. Wie auch immer man selbst bei anderen eine Angst bewertet – die eigene Meinung darüber bringt nichts und ist auch unfair, denn die Angst ist ja existent und muss behandelt werden. Nimm die Ängste von Menschen ernst. Und vor allem: Nimm deine eigenen Ängste ernst – ganz gleich, was andere dazu sagen. Sie leiden ja nicht darunter.

Ist die Ursache einer Angst entfernt, ist auch die Angst verschwunden. Wenn du sie gehen lässt!

In meiner spirituellen Arbeit habe ich schon oft die Ursachen von Ängsten wahrnehmen und lösen können. Das können Traumata oder Schocks aus der Kindheit oder übernommene Ängste von den Eltern, Großeltern, Geschwistern oder anderen nahestehenden Menschen sein. Weitere mögliche Ursachen können Leiden sein, die nicht unbedingt mit diesem Leben zu tun haben, z.B. karmischen Ursprungs sind, Imprints (die oft weit zurück liegen, bis in die Seelenfamilie) oder auch Verwünschungen, Besetzungen oder Implantate. All dies kann Angstzustände auslösen und verstärken. Oft zurecht! Die Angst, unter der der Klient leidet, hat für mich bisher immer Sinn gemacht. Sobald die Ursache entfernt ist, ist auch die Angst verschwunden – sofern der Klient sie gehen lassen möchte. Eine Energetische Reinigung oder ein Trance Healing kann hier helfen.

Probiere, selbst zu analysieren und zu hinterfragen, was dir die Angst sagen soll. Wie fühlst du dich dabei? Was sollst du entwickeln (meist das Gegenteil)? Vielleicht wird sie dann alleine dadurch schon gemindert. Wenn nicht, dann hole dir bitte professionelle Hilfe! Denn es kann sein, dass zu einer einzigen Angst mal noch eine neue hinzu kommt und dann vielleicht noch eine und irgendwann ist deine Lebensqualität extrem eingeschränkt. Das muss nicht sein, wenn du dich entscheidest, etwas dagegen zu tun. Steig aus dieser Angstspirale aus. Jetzt!

Wenn du möchtest, dass ich dir weiterhelfe, melde dich gerne hier über mein Kontaktformular oder schreibe mir per E-Mail an susanne@HERZVOLLGOLD.de .

❤︎love&light☀︎

——————

Susanne Vollgold ist NewSpirit-CoachTrance Healing Therapeutin und Channeling Medium. Mit ihrer Arbeit begleitet sie Menschen auf ihrem Weg bei Krankheiten, Ängsten, Blockaden, Traumata und Aufarbeitung von Vergangenheit oder Gegenwart. Wer Unterstützung möchte, emailt an susanne@herzvollgold.de

——————

Photo credit: Dean Hochman via VisualHunt.com / CC BY

Energetische Reinigung. Mach dich frei von deinen Energieräubern!

Alte karmische Verbindungen, Verwünschungen, Flüche, Besetzungen, Energievampire, energetische Schlacken, übernommene Leiden, Implantate, Chips, Imprints, Anhaftungen… all dies kann dazu führen, dass du dich schlapp und ausgelaugt fühlst. So, als wärst du nicht mehr du selbst. Bist du auch nicht!

Immer mehr Menschen kontaktieren mich aktuell wegen einer Energetischen Reinigung. Das liegt auch an unserer turbulenten Zeit, bei der sich nun alte Muster zeigen, längst verheilte Wunden noch einmal aufbrechen, um endlich gesehen und komplett aufgelöst zu werden. Vielleicht hast du das auch schon bemerkt, dass plötzlich alte Themen wieder hochkommen in dir, alte Trigger, längst bearbeitete Muster, die dich nochmal anpieksen. Oder du hast immer wieder Konflikte mit einer bestimmten Person und kannst es dir nicht erklären. All dies möchte noch einmal aufgelöst werden.

Dein System möchte sich JETZT von allem befreien, was hinderlich ist, um endlich in die neue Energie zu wechseln.

Bei einer energetischen Reinigung kläre ich deine Aura, dein Energiesystem und löse den ganzen alten „Dreck“, Schlacken und Verbindungen, die dir Kraft abzapfen. Denn so wie du deinen Körper jeden Tag unter der Dusche reinigst, solltest du dich auch energetisch hin und wieder säubern. (Selbstverständlich werden hierbei nur negative Verbindungen gelöst, die dir Energie abzapfen und die keine Herzensverbindungen sind.)

Was passiert dabei? Wir vereinbaren einen Termin, bei dem du dich ungestört bei dir zuhause ca. 30 Minuten hinlegst und entspannst. Zur gleichen Zeit gehe ich in meinen Räumlichkeiten in Trance und verbinde mich (über die Ferne) mit deinem System. Die räumliche Distanz spielt hierbei keine Rolle. Dann beginnt meine Arbeit mithilfe meines geistigen Teams…

Jetzt lösen wir die energetischen Verschmutzungen, die sich im Laufe der Jahre angesammelt haben. Dies kann durch Ärger, Stress, Umwelteinflüsse, aber auch durch Konflikte mit anderen Menschen, von Generationen vorher übertragenen Themen und vielem mehr passiert sein.

Du glaubst gar nicht, was sich da alles anhäufen kann in deinem System!

Uralte “Energieräuber“, die immer noch Kräfte von dir abziehen können z.B. frühere Beziehungen, Sexualpartner, Konfliktpartner, Feinde oder Menschen sein, die dir etwas missgönnen. All diese energetischen Verbindungen können an dir saugen. Hellsichtig stellen sie sich mir manchmal wie ekelige Schlacken oder eine pechschwarze, wabernde Masse dar. Manchmal sieht man auch, wie viele Schläuche an den Körper angedockt sind, die dich aussaugen. Diese reinigen wir dann, lösen sie auf, entfernen sie.

Aber auch Verwünschungen, Flüche, Besetzungen lassen sich hierdurch lösen.

Auch von Menschen oder Orten übernommene Leiden dürfen losgelassen werden.

Imprints (Abdrücke), energetische Implantate und Chips können entfernt werden.

Alte karmische Verbindungen, sozusagen erneute Verabredungen in diesem Leben mit Konflikt-Potential zwischen dir und der anderen Person, können geklärt und harmonisiert werden.

Oftmals kann ich auch noch abgespaltene Seelenanteile zurückholen und wieder in dein System integrieren.

Das Ergebnis: Du fühlst dich freier, klarer, kannst wieder zielorientierter denken und voll in deine Kraft kommen.

Du fühlst dich mehr geerdet, mehr „du selbst“. Zudem dürfen sich nun neue Verbindungen entwickeln oder Energien in Fluss kommen, die bislang blockiert waren.

Probiere es aus, eine energetische Reinigung ist wirklich erfrischend für Körper, Geist und Seele!

Kosten: € 140,00 inkl. MwSt. (ca. 30 min. via Fern-Healing)

Photo via Visual Hunt