Wenn das Wort MUSS dein Leben dominiert… So schaffst du es, deinen Alltag erfüllter zu gestalten!

Wenn ich so durch die Straßen laufe, sehe ich immer mehr leere Menschen-Hüllen. Lebensunlustig, energielos, depressiv. Es ist echt erschreckend. Die Menschen funktionieren nur noch. Für den Job. Für die Familie. Für den Partner. Für das System. Sie sind getrieben, in eine unkontrollierbare Alltagsmaschinerie eingebunden. Sie sind sich dessen meist sogar bewusst, aber ändern…? Nee, das geht nicht. “Ich muss doch…!” Ich verstehe das. Es ist auch wirklich schwierig, besonders, wenn man Verantwortung trägt für Kinder, Haustiere, Eltern, Unternehmen/Job etc. Wie soll man da NICHT getrieben sein, das geht doch fast gar nicht.

Ich muss noch müssen.

Oft ist es dann auch so, dass ausgerechnet wenn man Urlaub hat, der Körper krank wird. Ein klares Zeichen, dass man sich selbst jetzt erlaubt, zur Ruhe zu kommen. Dann darf auch der Körper endlich einmal zeigen, was ihn belastet. Viele verstehen dies dann gar nicht und regen sich auch noch auf, dass gerade jetzt der Körper schlapp macht, wo man doch in Ferien fahren will oder einfach nur seinen Urlaub genießen möchte. Stattdessen hängt man schlapp zuhause….

Zeit, innezuhalten!

Wenn du dies auch schon erlebt hast, dann tue dir selbst den Gefallen und horche mal ganz tief in dich hinein. Nimm deinen Körper als liebevolles Zeichen, das auf etwas aufmerksam machen möchte. Kürzlich habe ich in einem Video-Clip von Dr. Rüdiger Dahlke etwas gehört, was ich gut fand: “Wenn zwei Menschen verliebt sind, dann brennen sie innerlich. Sie können ewig nackt im Schnee rumtollen und werden nicht krank werden.” Wenn du für etwas brennst, von deinem Leben begeistert bist, von deinem Alltag motiviert, dann wird dein Körper nicht krank werden. Macht Sinn, oder?!

Überlege dir, was genau an deinem Alltag du liebst und was du eigentlich widerwillig tust. Einige Menschen die ich kenne leben nur von Wochenende zu Wochenende. Ihren Alltag finden sie schrecklich und zählen von Montag bis Freitag den Countdown aufs nächste Wochenende. Das ist sooo schade! Aber es ist ein Zeichen, dass da noch Bedarf ist, mehr Sinn ins eigene Leben zu bringen. Und STOP: Höre bitte auf, direkt im Gedankenansatz alles mit einem “das kann ich halt nicht ändern” abzuwiegeln. Vielleicht kannst du manche Gegebenheiten nicht sofort ändern. Auf lange Sicht jedoch kannst du bestimmt deinen Alltag für dich erfüllter machen. Eben Schritt für Schritt – zu deiner ganz eigenen Erfüllung.

Zerpflücke alle die Dinge, die du täglich tun musst. Nimm jede einzelne Aktivität, die du in deinem Alltag machst. Was genau im Einzelnen ist daran schön und was tust du nicht gerne? Setze dich hin, schreibe es auf, mache dir einen Plan…

Was stresst dich?

Wenn es der Job ist, dann überlege dir, wie du ihn ändern kannst. Ist es die Tätigkeit an sich, die dir nicht gefällt? Oder nur der Arbeitsplatz/Arbeitgeber/Mitarbeiter/Vorgesetzter? Wie lässt es sich verbessern?

Wenn es die Familie ist, was genau stresst dich dabei? Oftmals empfindet man die Familie als Stress, dabei ist gar nicht die Familie schuld, sondern nur der Zeitfaktor. Denn wenn man immer nur im Zeitstress ist, dann ist auch ein Toast-zubereiten anstrengend. Wenn du deinen Alltag zeitlich entspannen kannst, dann kannst du oftmals auch wieder dein Familienleben genießen. Baue kleine Ruheinseln in deinen Alltag ein. Setze dich mal 10 Minuten auf die Couch und beginne später mit Bügeln. Wenn dich das ausgeruhter macht, ist es das alle mal wert!

Aus Erfahrung kann ich sagen, dass es manchmal auch einfach ein innerliches JA bedarf, um wieder in die Freude zu kommen. Wenn du kleine Kinder hast (die ECHT stressig sein können 😉 ), dann kannst du daran gerade nichts ändern. Aber wenn du JA dazu sagst und dich einfach bewusst darauf einlässt, jetzt gerade Mutter oder Vater zu sein, dann wird es plötzlich wieder leichter.

Alles passiert im Kopf.

Denn wenn du nicht mehr dagegen kämpfst, sondern dir sagst, dass es halt gerade so ist, wie es ist und du es annimmst, dann fliessen plötzlich die Energien wieder frei. Der Druck geht weg und die Freude kann zurück kommen. Lass dich darauf ein. Auf das Spielen mit deinen Kindern, auf das Saubermachen, das Essenkochen oder das Lernen, den Fahr-und-Bring-Stress…

Wenn du den Kampf aufgibst, dann hat der Gegner keine Macht mehr über dich!

Wenn es andere Verpflichtungen sind, dann überlege, wie du sie verbessern kannst. Manchmal bedarf es einfach eines klaren Neins. Und ja, es wird nicht jedem gefallen, wenn du ein Nein aussprichst. Doch wenn es dir gut tut und dein Leben leichter macht, dann solltest du es dir wert sein. Siehe auch mein Artikel über Selbstliebe und Egoismus! Natürlich kostet es Mut – aber du wirst mit Entlastung belohnt werden!

Grundsätzlich kann ich dir sagen, dass du nicht allem und jedem gerecht werden musst. Das lohnt sich auch gar nicht, es sei denn, du willst das was du tust auch selbst aus tiefem Herzen. Beginne mal wieder, mehr zu träumen. Dir Ziele zu setzen. Kurzfristige und langfristige Ziele. Und dann befasse dich mit der Umsetzung!

Streiche das Wort MUSS.

Wenn du sagst “Ich muss morgen arbeiten.”, stimmt das dann? Empfindest du es als MUSS? Oder könnte es auch ein WILL sein? Wenn du deinen Alltag Revue passieren lässt, sollten da ganz viele WILLs sein! Die Geistige Welt sagt uns immer in Channelings wieder durch, dass wir auch hier sind, um Spaß zu haben und unser irdisches Sein zu genießen. Also: leg endlich los damit! Liebe, lebe, lache!!!

Künstlich erzeugter Stress:

Und überdenke dabei auch direkt deine Wortwahl. Oft haben sich so MUSS-Dinge eingeschlichen, dabei sind sie das gar nicht. Nur füllen wir sie permanent mit negativer Energie, wenn wir so drüber sprechen und denken. Dies erzeugt künstlich Stressenergie, die gar nicht sein muss – alles was wir denken oder sagen hat auch eine Wirkung auf uns. “Ich möchte nachher noch ein bisschen arbeiten, aber dann habe ich Zeit dafür…” – geht doch auch!

Wenn du Schritt für Schritt alle Verpflichtungen überdenkst und optimierst, wirst du bewusster damit umgehen und Entscheidungen treffen, die für dich mehr Erfüllung bedeuten. Achte einfach darauf. Wenn du gestresst bist, ist nicht dein ganzes Leben scheiße, sondern wahrscheinlich einfach nur ein paar Faktoren, die du jetzt step by step ändern solltest.

Fokussiere dich auf das Positive – in allem!

Ich habe es inzwischen ganz gut hingekriegt, dass ich alles mag, was ich tue. Klar, macht man zwischendurch immer mal wieder Dinge, die man nicht ganz freiwillig tut. Aber mein Alltag ist definitiv überwiegend positiv. Das liegt daran, dass ich einen Beruf gewählt habe (Werbetexter), der mir selbst nach 22 Jahren noch außerordentlich Freude macht PLUS einen zweiten Beruf (Spirituelles Medium/Coach), der mich total erfüllt. Ich liebe meinen Mann, meine Kids und meinen Hund. Das Einzige, das mich oftmals noch stresst, ist dass der Tag zu wenige Stunden für mein Pensum hat. Aber daran arbeite ich noch. Also… an meinem Pensum *lach*

Ich hoffe, ich konnte dich inspirieren, auch über deinen Alltag nachzudenken. Ich wünsche dir von Herzen, dass du in jeder Sequenz deines Alltag ein klein wenig Erfüllung finden kannst. Denn schließlich ist das Leben viel zu kostbar, um es nur Freitags bis Sonntags zu genießen!

❤︎love&light☀︎

——————

Susanne Vollgold ist Spiritueller Coach, Medialer Berater, Channeling Medium und Trance Healing Therapeutin. Mit ihrer Arbeit unterstützt sie Menschen auf ihrem Weg in die Heilung und bei der Weiterentwicklung. Mit viel Hingabe, Empathie und Bodenständigkeit bietet sie eine „Spiritualität zum Anfassen“. Wer Unterstützung möchte, emailt an susanne@herzvollgold.de

——————

Photo via Visual Hunt

Die Fesseln der Vergangenheit – Wenn nichts mehr hilft, kann mediale oder energetische Arbeit helfen!

Karma-Fesseln & mehr. Ich bin ein Befürworter der Schulmedizin. Ich finde, sie leistet unglaublich wertvolle Arbeit für unseren Körper. Und doch hängen für mich Körper, Geist und Seele eng miteinander zusammen und beeinflussen sich gegenseitig. Deshalb bist du erst richtig gesund und fühlst dich voll in deiner Kraft, wenn auf allen drei Ebenen alles rund läuft.

Viele Klienten suchen mich nach einem langen Leidensweg auf.

Wenn meine Klienten zu mir kommen und mir erzählen, dass sie schon von Pontius zu Pilatus der Schulmediziner wegen ihres Leidens (körperlich oder emotional) gegangen sind, dann wird die Sache für mich spannend 🙂 Zum einen mag ich Herausforderungen. Zum anderen ist das für mich eine gute Vorarbeit, denn somit ist gewährleistet, dass die körperliche Ebene vom Profi untersucht und für „heil“ befunden wurde. Jetzt gibt’s ja nur drei Möglichkeiten: Entweder bildet sich der Klient das Leiden ein, die tatsächliche Ursache für das Leiden liegt nicht auf der körperlichen Ebene, sondern auf einer der anderen zwei Ebenen (geistig oder seelisch) oder der Schulmediziner hat etwas übersehen. Letzteres ist wohl selten der Fall.

Ich habe es ja kürzlich schon öfters bei Facebook angedeutet: Die aktuelle Zeit bringt viele alte, karmische Muster und Themen nach oben, die scheinbar jetzt gesehen werden möchten und in die Lösung gehen sollen. Umso turbulenter für uns alle, da wir plötzlich Emotionen und Gefühlswallungen ausgesetzt sind, die wir so gar nicht an uns kennen, alte körperliche Leiden neu aufflacken oder noch einmal Konflikte hochkommen oder sich verstärken, die vielleicht schon ad acta gelegt wurden. Oft, sogar sehr oft, zeigen sich mir in meiner Arbeit gerade alte karmische Verbindungen.

Was sind „karmische Verbindungen“?

Karmische Verbindungen… damit meine ich Verbindungen zwischen zwei oder mehr Ereignissen oder Personen, die emotional aufreibend sind und deren Ursache dafür aus einem Vorleben stammen. Das bedeutet, du kennst z.B. diese Person, mit der du einen Konflikt hast, ein Täter-Opfer-Verhältnis, eine Verliebtheit oder was auch immer es ist, aus einem früheren Leben und ihr habt euch jetzt, hier und heute wiedergetroffen. Oft kann dies jemand sein, auf den du immer wieder wütend bist, mit dem du immer wieder Konflikte hast oder der dich immer wieder unterdrückt. Oder auch jemand, der eine starke Anziehung auf dich hat, du ein starkes Verlangen nach ihm/ihr hast, obwohl du vorher so glücklich mit deinem Partner warst.

Hinter all diesen Dingen können karmische Verstrickungen stehen. (Müssen nicht, aber können!!) So ist es möglich, dass ich diese karmischen Verstrickungen neutralisieren und lösen kann, und, dass sich dann im Hier und Jetzt die Verbindungen zu den Personen harmonisieren und ruhig werden. So dass du nicht mehr “fremdgesteuert” bist.

Hier ein paar Beispiele zu unterschiedlichen Themen aus meiner Praxis…

Wiedererkennung von Seelen – ein Beispiel:

Eine Frau trifft auf einen Mann und obwohl sie in einer glücklichen Beziehung ist, verspürt sie eine starke Bindung zu diesem Mann. Es fühlt sich wie Verliebtheit an, aber ohne sexuelles Verlangen. Aber ihr ist klar, da ist etwa zwischen ihnen – etwas Nicht-Greifbares. Sie beginnt eine enge Bindung zu dem anderen Mann aufzubauen, obwohl sie weiß, dass es nicht gut und fair für ihre bestehende Beziehung ist. Aber sie ist wie ferngesteuert, muss sich ständig bei diesem Mann melden, kann an nichts anderes mehr denken, hat das ständige Bedürfnis zu fragen, ob es ihm auch wirklich gut geht… Bei meiner Session kommt heraus, dass dieser Mann in einem früheren Leben ihr Bruder war, zudem sie ein sehr gutes Verhältnis hatte. Dieser ist ganz plötzlich bei einem Unfall verstorben, was sehr traumatisierend für die Frau war. Sie kam in dem Vorleben nie über den Tod ihres Bruders hinweg. In diesem Leben haben sich die Seelen nun noch einmal wiedergetroffen – zum einen weil sie einfach Kumpelseelen sind, zum anderen weil diese Trauer, dieses Trauma noch aktiv in der Frau gespeichert war und gelöst werden wollte. Mit dieser Erkenntnis und der transformierenden Arbeit, war auf einen Schlag das Verlangen bei der Frau gelöst. Auch ihr Geist hat verstanden, dass diese Begegnung sein musste, aber in keiner Konkurrenz zu ihrem Lebensgefährten steht. Feedback danach: Heute sind die beiden locker miteinander befreundet und die Frau nach wie vor glücklich mit ihrem Partner.

Fluch – ein Beispiel:

Eine Frau kontaktiert mich, weil in ihrer Familie und bei ihren Schwestern in den Ehen alles schief läuft. Sie fürchtet, sie sei mit einem Fluch belegt. Ich verbinde mich mit ihrem System und mache mich auf die Suche. Sofort sehe ich ihren Vater (im Heute), der in jungen Jahren ein attraktiver Sunnyboy war. Er hatte eine Freundin, die in ihn sehr verliebt war. Er jedoch war nicht wirklich verliebt, hat sie zwar bei der Stange gehalten, blickte sich jedoch von Anfang an nach einer Schöneren um… die er auch irgendwann fand. Er verstieß die halb-herzige Freundin, deren Name mir auch korrekt durchgeben wurde. Diese war in Wut und Trauer und belegte den Sunnyboy mit einem Fluch, der besagte, alle Töchter und Enkelinnen von ihm mögen niemals glücklich werden. Mithilfe meiner Methode konnte ich die Frau dazu bewegen, noch in der Vergangenheit dieses Lebens ihren Fluch aufzulösen. Die Frau war zu diesem Zeitpunkt nicht mehr am Leben, was ich auch erfuhr, sonst aber keiner der Familie wusste.

Dann machte ich mich weiter auf die Suche, weil ich das Gefühl hatte, dass da noch mehr war. Jetzt wird es kompliziert: Ich sah meine Klientin in einem Vorleben. Sie wurde von ihrem damaligen Mann wegen einer anderen Frau verlassen. Vor lauter Schmerz wünschte sie, dass ihr Mann und seine zukünftige Familie nie wieder glücklich werden sollten mit ihren Partnern. Die Krux war – was die Klientin in ihrem Vorleben vergass – dass auch sie selbst irgendwann wieder inkarnieren würde und heute die direkte Nachfahrin von ihr selbst ist. Ergo: Trifft sie ihr eigener Fluch! Dumm gelaufen :-/ Auch dieses Mal gelang es mir, dass in dem Vorleben der Fluch von der Frau, also der Quelle zurückgenommen und aufgelöst wurde.

Somit war der Weg frei, das Hier und Jetzt neu zu definieren. Der Ausgangspunkt war sozusagen wieder auf Null gesetzt. Feedback danach: Es ist Harmonie und Ruhe in der Familie meiner Klientin eingekehrt!

Konflikt – ein Beispiel:

Ein Klient hat heftige Konflikte mit einem Geschäftspartner. Es geht so weit, dass sie sogar vor Gericht landen. Was ursprünglich als gute wertvolle Geschäftsbeziehung begann, gleicht nun einem Hauen und Stechen. Als ich in das System reinschauen darf, wird mir ein Vorleben gezeigt, wo die beiden Männer, die sich vor der Geschäftsbeziehung nicht kannten, Brüder waren. Mein Klient, der sich heute unterdrückt und ausgenutzt fühlt, war damals derjenige, der unterdrückt hat. Ich konnte in der Session einen Teil des Konflikts des Vorlebens harmonisieren. Feedback danach: Das Ruder im Heute konnte dann komplett herum gerissen werden, als der Klient begann, selbst mitzuarbeiten und um Vergebung zu bitten für alle Taten, die er jemals, in diesem und in anderen Leben getan hat. Dann kehrte Ruhe ein.

Panik und Angst – ein Beispiel:

Eine Mutter kontaktierte mich wegen ihres Sohnes (14), der aus unerfindlichen Gründen Angst vor Hunden hat. So richtig Angst mit Zittern, Schweißausbruch, Panik etc. Keiner kann es sich erklären, es gab nie einen Vorfall. Der Psychologe hatte keinen Erfolg. Ich verbinde mich mit dem Jungen und sehe, dass er einst in einem Vorleben aus Hungersnot Kojoten ein Stück Fleisch geklaut hatte. Diese jedoch verfolgten ihn (worauf er natürlich Todesangst bekam) und bissen ihn tot. Dieses starke Gefühl der Angst war noch immer in ihm, in seinem System gespeichert. Ich erklärte ihm, dass er im Heute keine Angst mehr haben braucht, da die Hunde heute domestiziert sind, und reinigte ihn von diesen alten Emotionen. Ich fing an mit ihm mit meinem eigenen Hund, den ich dazu holte (auf geistiger Ebene) zu spielen und zeigte ihm, was er für Kommandos kann. Er begann, meinem Hund auch Befehle zu geben, die er willig und freudig befolgte. Dann stellte ich ihm einen persönlichen Wachhund zur Seite, der quasi so etwa wie sein geistiger Begleiter sein konnte. Das gefiel dem Jungen. Feedback danach: Die Angst des Jungen wurde weniger. Er duldet inzwischen einen Hund im gleichen Zimmer und ist dabei entspannt.

Alte Ereignisse haben einen Einfluss auf uns.

Dies sind nur wenige Beispiele, wie alte Erinnerungen in uns gespeichert sind oder wie Täter-Opfer-Beziehungen aus Vorleben sich im Hier und Jetzt noch zeigen können – und zum Teil mächtigen Einfluss auf uns haben. So haben sozusagen alte Ereignisse immer noch Relevanz. Solange es nicht blockierend oder einschränkend im Heute ist, ist dies nicht dramatisch. Wir sind alle geprägt durch vielerlei Erlebnisse in unseren Energiekörpern. Wenn es im Heute jedoch wie magisch das Fortschreiten behindert, dann macht es Sinn – und frei – diese alten Fesseln zu lösen.

Aber nochmal: Kein Grund zur Panik. Vieles kann man lösen! Manches geht in nur einer Session (wie alle oben genannten Beispiele), manche Themen bedürfen mehrere Sitzungen (wie mein Fall von dem kleinen Tim, der nun langsam anfängt zu sprechen). Ich arbeite hierbei immer über die Ferne mit einem Foto von meinem Klienten/meiner Klientin. Das funktioniert prima!

Falls auch du Interesse daran hast, etwas in deinem Leben zu bereinigen, oder jetzt endlich mal an deine Themen, Blockaden, wiederkehrenden Konflikte, Ängste herangehen willst, melde dich gerne bei mir. Ich kann dann gezielt danach schauen, ob ich die Ursache finden und lösen kann. Bei vielen Lebensthemen liegt der Ursprung lange zurück und basiert auf ein Trauma, eine karmische Verbindung oder Ähnlichem. Frage mich gerne danach!

❤︎love&light☀︎

——————

Susanne Vollgold ist NewSpirit-CoachTrance Healing Therapeutin und Channeling Medium. Mit ihrer Arbeit begleitet sie Menschen auf ihrem Weg bei Krankheiten, Ängsten, Blockaden, Traumata und Aufarbeitung von Vergangenheit oder Gegenwart. Wer Unterstützung möchte, emailt an susanne@herzvollgold.de

——————

Susanne Vollgold • susanne@herzvollgold.de • Telefon 0049-173-6645463

Bild: Photo via Visual Hunt

Was mediale Arbeit alles bewirken kann. Ein Fallbeispiel, das für sich spricht!

Ich habe heute das große Glück, dass ich meine Erfüllung leben darf. Jetzt arbeite ich schon seit ein paar Jahren als medialer Coach und weiß, dass in Bezug auf die körperliche Heilung ALLES möglich ist. Es gibt Spontanheilungen genauso wie überraschende Genesungen von Menschen, die eigentlich von der Schulmedizin schon abgeschrieben wurden. Ich selbst durfte schon einige Leiden, Blockaden, Ängste und Krankheiten in wenigen Sitzungen oder manchmal auch in nur einer Session bei meinen Klienten lösen.

Immer wieder bin ich selbst geflasht, was diese wundervolle Arbeit auf geistig-seelischer Ebene für Auswirkungen haben kann. Heute möchte ich euch von einem Fall berichten, den ich vor ein paar Wochen erst erlebt habe…

Ein Fallbeispiel: Der Junge, der nicht sprechen kann.

Eine Mutter eines 6-jährigen geistig-behinderten Jungen, Tim, kam auf mich zu, ob ich ihr helfen könne. Ihr Sohn könne nicht sprechen, noch nie, obwohl er schulmedizinisch keine spezielle Diagnose, also keine bekannte Krankheit oder Symptomatik habe. Also keine Schublade, in die man ihn stecken könne und keine Erklärung, warum er so in seiner ganz eigenen Welt lebe. Man käme nicht an ihn dran. Wohl kann er Töne und Laute machen, aber wenn überhaupt kommt maximal Worte in Kauderwelsch heraus. Keine Sätze, keine konkrete Sprache.

Der Grund, weshalb sie zu mir gefunden hat, ist, dass ihr Kleiner zur Zeit extrem ungehalten, unruhig und zappelig sei. Sie habe nun wirklich das Gefühl, dass sie zusätzliche Hilfe benötige und ob ich mal schauen könne, was da los ist…

Eine Herausforderung, die ich gerne annahm!

Ohne etwas zu versprechen, habe ich gesagt, dass ich versuchen werde, die Ursache für die Unruhe zu finden und diese zu lösen – dies war der Auftrag. (Und vielleicht, dachte ich mir, kann ich auch herausbekommen, wieso er die geistige Behinderung bzw. das „nicht sprechen“ gewählt hat. Denn dies zu verbessern wäre – solange es der Seelenplan des Jungen und allen Beteiligten erlaubt – auch erwünscht.)

1. Sitzung

Da der kleine Tim nicht zu mir in die Praxis kommen kann, mache ich ein Fernhealing. Alles was ich dazu zur Verfügung habe, ist der Name des Jungen und ein Foto von ihm.

Ich verbinde mich also mit der Energie des kleinen Jungen. Er selbst weiß von mir nichts, da er ja nicht wirklich zugänglich ist und auch nicht 30 Minuten still sitzen könnte. Er ist zu der Zeit, an der ich vormittags an ihm „arbeite“, wahrscheinlich im Kindergarten.

Energetische Reinigung – Ich lege also los und verbinde mich auf geistiger Ebene mit Tim. Zuerst spüre ich ein extremes Chaos in dem Jungen. Durch eine kraftvolle Erdung und viel, viel Lichtenergie bekomme ich ihn ruhiger, so dass ich eine Energie-Reinigung durchführen kann. Ich reinige alle möglichen energetischen Schlacken und Dreck, die ich sehe, jedoch nichts besonders Auffälliges. Ich spüre, dass der Kleine ein sehr lichtvolles Kind ist, das hoch schwingt. Er wird immer ruhiger und entspannter.

Kommunikation und karmische Verstrickungen – Nach der energetischen Reinigung seines Feldes, nehme ich zu ihm direkt Kontakt auf und spreche zu ihm als Person. Auf Seelen-Ebene kann er normal kommunizieren. Also frage ich ihn, wieso er im Hier und Jetzt nicht spricht. Er erklärt mir: Wegen seines Gelübdes! Er zeigt mir Bilder aus seinem Vorleben, in dem er als junger Mann unbedachterweise seine eigene Mutter an Soldaten verraten hatte, die diese daraufhin mitnahmen und töteten. Er tat es nicht aus Absicht und hatte tiefe, tiefe Schuldgefühle in dem Vorleben. In diesem Moment schwor er sich, NIE wieder etwas zu sagen – was er in dem Vorleben auch bis zu seinem Lebensende durchzog.

Meine Timeline-Technik – Für das jetzige Leben war sein Schwur inkarnationsübergreifend immer noch aktiv. Durch eine von mir entwickelte Timeline-Technik gelingt es mir, den Schwur in des Jungen Vorleben aufzulösen und den damaligen jungen Mann davon zu überzeugen, dass es besser sei, seine Stimme erheben zu können. Das hatte er dann eingesehen und konnte auch somit seinen Schmerz über den Verlust der Mutter besser verarbeiten.

Umsetzung ins Hier und Jetzt – Im Heute erkläre ich Tim, dass die Dinge sich nun geändert haben und er seiner Schuld entledigt ist. Sie ist aufgelöst. Er versteht das. Auch ihm erzähle ich, dass es praktisch ist, wenn man sprechen kann und weise ihn daraufhin, dass er nun beginnen könne, zu reden. Auch das versteht er gut und er zeigt sich begeistert.

Dann frage ich, an was er wirklich Freude habe, worauf hin er mir ein paar schöne Dinge nennt, die er gemeinsam mit seinen Eltern tun möchte.

Aktivierung auf Geistiger Ebene – Aufgrund des Sprach-Problems, das ich angehen will, ermutige ich ihn zu singen. Ich beginne, gemeinsam mit ihm alle Kinderlieder, die ich in meinem Repertoire habe, zu singen. Daran hat er eine riesengroße Freude. Ich habe das Singen gewählt, weil ich denke, dass es für seinen Körper auch gut ist, wenn er in Schwingung gerät und die Vibrationen die Stimmbänder aktivieren. Es kam einfach so als Impuls…

Als mir keine Lieder mehr einfallen, beende ich die Session, verabschiede mich und sage ihm, dass ich ihn bald wieder „besuche“.

Ich teile der Mutter meine Eindrücke mit, seine Botschaften und Wünsche und was ich mit ihrem Sohn – auf geistiger-energetischer Ebene – geübt habe. Ich empfehle ihr, sehr auf Erdung zu achten. Auch „erdige“ Dinge mit ihm zu tun, draußen in der Natur.

2. Sitzung, einen Tag später

Wieder verbinde ich mich mit dem 6-Jährigen und erkenne, da ich nun tiefer vordringen darf, dass da eine Fremdenergie ist, die ich bei der ersten Sitzung nicht wahrnehmen konnte. Ich finde keinen richtigen Zugang zu dieser Fremdenergie und plötzlich ist sie weg. Ich ahne, dass sie wiederkommen wird, jedoch momentan ist sie verschwunden. Also erde ich ihn wieder, hülle ihn in Licht und beginne wieder mit meinem kleinen Freund alle Kinderlieder, die mir einfallen, zu singen (gut, dass ich selbst zwei Kinder habe und einigermaßen textsicher bin). Tim ist begeistert und macht motiviert mit. Ich frage ihn, wie es mit dem Sprechen ausschaut? Ob er nicht Lust hat, jetzt auch körperlich zu sprechen. Er sagt, doch, habe er. Jedoch wisse er nicht, wie er die Worte vom Kopf in den Mund kriegt. Er denkt sie, aber sie kommen nicht bei der Zunge an. Ich sage, dass wir weiter singen sollten, damit die Zunge geübt wird. (Und ich hoffe, dass auch durch das “geistige Singen” die Vibrationen im Körper irgendwie ankommen. Wir singen weiter…

Feedback der Mutter am nächsten Tag:

„Hallo Susanne, danke das du das alles für unseren Sohn machst =) Ich wollte dir berichten , dass er uns am Sonntag Nachmittag ganz schön sprachlos gemacht hat. Er hat plötzlich die Kinderlieder, die wir ja seit Jahren rauf und runter hören und singen einfach gesungen! Natürlich in seiner Sprache und in Zeitlupe, aber das war sooo witzig. Backe Kuchen, Hänschen klein… Welt… Stock und Hut… Auffällig war auch, dass er wirklich ziemlich ruhig gewesen ist.. auch am Montag. Negativ ist zu berichten, dass er die letzten zwei Nächte sehr zappelig war und seine Haut sehr stark blüht – die ganze Zeit starken Juckreiz hat. Ich werde nun weiter sammeln und dir berichten.“

Eine perfekte Bestätigung für mich, dass alles, was wir auf geistig-seelischer Ebene tun, sehr wohl im Körper ankommt! Ich mache weiter. Da der Kleine jetzt tagsüber ruhiger ist, nachts aber noch total unruhig, muss ich sofort wieder an diese Fremdenergie denken. Ein nächtlicher Besucher also. Dem möchte ich mich noch einmal widmen…

3. Sitzung, wieder einen Tag später

Ich verbinde mich mit Tim und mache mich auf die Suche nach diesem Störenfried. Plötzlich erkenne ich eine negative Besetzung (einen fiesen Reptoloid), der sich in dem System des Jungen befindet. Ich sehe, dass immer, wenn jemand zu dem Kleinen spricht oder er selbst etwas äußern möchte, sich diese Fremdenergie dazwischen drängt. Es ist, wie wenn er den Jungen abschirmen wollte. So dass nichts rein und nichts heraus kommt. Ich versuche, Kontakt zu der Fremdenergie aufzunehmen, erfahre aber leider nichts von ihr. Da der Repto in keiner Weise kooperativ ist, lasse ich ihn mithilfe meines Geistigen Teams und meinen Elohims entfernen und ins Licht bringen. Ich kümmere mich um den Jungen und versorge ihn mit viel Licht und einer Lichtschutzkugel. Tim ist in Frieden, es geht ihm gut. Dann verabschiede ich mich von ihm. Er muss sich jetzt erst einmal neu ausbalancieren.

4. Sitzung, wieder am nächsten Tag

Wieder erde ich den Kleinen, tanke ihn mit Licht und singe wieder mit ihm. Ich fühle, dass er klarer ist. Ich erkläre Tim, dass Singen und Sprechen super ist und man viel schneller artikulieren kann, was man gerne haben oder tun möchte. Ich ermutige ihn, nun alles nachzuplappern, das er hört. Einfach alles. Immer, wenn ihm ein Wort gefällt, soll er es selbst aussprechen. Er wirkt sehr ruhig und möchte unbedingt noch viel lernen. Wir haben inzwischen eine schöne Freundschaft auf geistiger Ebene und er nimmt mich super an!

Feedback der Mutter, sieben Tage später:

„Hallo liebe Susanne, also bei unserem Sohne staunen wir jeden Tag mehr – er singt und singt und singt… Zudem versucht er alles, was wir sagen nach zu ahmen. Letzte Nacht hat er das erste Mal seit Monaten von 19.30 Uhr bis 04.30 Uhr ohne Pips durchgeschlafen. Du kannst ihn gerne weiter bearbeiten, es tut ihm gut – und uns auch!“

5. Sitzung, ca. eine Woche nach der letzten Session

Ich reinige Tim energetisch und erde ihn richtig. Es sieht alles gut aus. Ich sage ihm, dass Schlafen sehr wichtig ist, denn sein Körper muss sich jede Nacht ausruhen. Dann ermutige ich ihn wieder, weiter zu sprechen und zu singen, denn die Vibrationen regen seinen Körper und seine Stimmbänder an und erhöhen die körpereigene Schwingung. Da es gerade so heiß ist, frage ich ihn, ob er Eis kennt? Ich sage ihm, dass Kinder im Sommer gerne Eis essen und dass es etwas Leckeres ist. Ich übe mit ihm das Wort „Eis“ – und hoffe insgeheim, dass es für die Mutter okay ist?! Dann frage ich ihn, ob er eine Botschaft hat und er sagt mir, dass er mit 16 ein ganz normaler Junge sein will und eine Freundin haben will. Das ist schön! Ich ermutige ihn dabei, dass er dies schaffen kann…

Feedback der Mutter:

„Hallo Susanne, unser Sohn macht weiter Fortschritte und ist insgesamt etwas gelassener. Er wird morgen eingeschult!“

Erneutes Feedback der Mutter ein paar Tage später:

„ Tim geht es sehr gut! Die Einschulung war schon eine Umstellung für uns alle. Aber es wird… Er plappert jeden Tag Neues und nimmt sehr schnell neue Wörter auf. Wir lachen jeden Tag über ihn.“

So, meine Lieben. Ich habe in nur fünf Sitzungen, die zwischen 10 und 25 Minuten dauerten, ein geistig behindertes Kind in seiner Entwicklung vorangetrieben. Der kleine Junge hat mich bis heute noch nie live gesehen oder berührt und er weiß nicht, dass ich etwas mit ihm gemacht habe. Er kennt mich nur von der geistigen Ebene, dort nennt er mich “Engel”.

Tims Mutter ist total begeistert und dankbar – sie hatte mich ja wegen der Unruhe gebucht und hätte nie gedacht, dass durch mein Tun auch eine Entwicklungsförderung in Gang gebracht werden könnte! Kaum zu glauben, was bei einer Langzeit-Therapie alles machbar wäre, wenn der Kleine innerhalb von so wenigen Tagen schon solche Fortschritte macht…

Ich sage euch, SO VIEL ist möglich, wenn ihr euch darauf einlasst!

Dieses Beispiel ist nur eines von vielen. Ich weiß, es ist unheimlich abstrakt, was ich da so alles schreibe, sehe, wahrnehme, löse und entferne. Auch bei den reinen Healings, bei denen ich dem Klienten nur Energie zuführe – meist auch über die Ferne. Alles Dinge, die ich auf geistiger Ebene in Trance tue. Und doch: Glaube mir, es ist spürbar und hat Auswirkungen! Wir sind alle energetisch miteinander verbunden. Raum und Zeit spielt dabei keine Rolle!

Heilung passiert dabei immer – vielleicht dringt sie nur nicht immer zur körperlichen Ebene durch. Eine Garantie für körperliche Heilung gibt es nicht. Warum? Dazu habe ich in einem anderen Blog-Artikel “Meine Arbeit als Medium” schon einmal etwas geschrieben. Das kannst du gerne dort nachlesen.

Ich bin von Herzen dankbar, dass ich diese wertvolle Arbeit machen darf. Wenn du auch Interesse an meiner Arbeit hast, bitte melde dich bei mir auf Susanne@herzvollgold.de. Ich freue mich riesig, wenn ich dir weiterhelfen darf!

❤love&light☀

——————

Susanne Vollgold ist NewSpirit-CoachTrance Healing Therapeutin und Channeling Medium. Mit ihrer Arbeit begleitet sie Menschen auf ihrem Weg bei Krankheiten, Ängsten, Blockaden, Traumata und Aufarbeitung von Vergangenheit oder Gegenwart. Wer Unterstützung möchte, emailt an susanne@herzvollgold.de

——————

Susanne Vollgold • susanne@herzvollgold.de • Telefon 0049-173-6645463

Photo via Visualhunt.com

Kontakt zu Tierseelen. Was will mir mein verstorbenes Tier sagen?

Medialer Kontakt zu Tierseelen… Kann man Tierseelen channeln? Jaaaaaa!!!

Viele meiner Klienten buchen mich für ein Trance Healing für ihr geliebtes Haustier. Dabei übermittle ich universelle Heilenergie an das Tier, was bei Krankheiten und Leiden helfen kann. Dies ist wundervoll, denn die Tiere reagieren sehr gut auf Energieübertragung aus der Ferne und zeigen – ohne die Schwelle des Verstandes überwinden zu müssen – auch meist schnelle Reaktionen.

Jetzt hat ein Klient mich dazu angeregt, doch einmal etwas über die Kontaktaufnahme zu Tierseelen zu schreiben, also Channeling von Tieren. Kann man denn Tierseelen genauso channeln wie Menschen? Ja klar!

Ich bin dankbar, dass ich schon zahlreiche Channelings von verstorbenen Tieren machen durfte. Es ist ganz wundervoll, Haustiere zu channeln und meist haben sie sehr genaue und berührende Botschaften für die hinterbliebenen Menschen. Tiere, die ihrem Menschen ganz nahe waren – meist Hunde, Katzen und (je nach innigem Kontakt) auch Pferde – nehmen ihre Bezugsperson sehr präzise wahr. Oftmals kennen sie sie besser als die eigenen Familienmitglieder.

Keiner kennt dich so genau und echt, wie dein Haustier!

Die Informationen, die Haustiere bei einem Channeling durchgeben, sind oft richtungsführend für dich. Dies hat mich schon sehr überrascht, weil mir zu anfangs nicht klar war, dass auch die Haustiere nicht durch Zufall in unserem Leben sind.

Heute ist für mich ganz klar: Dein Haustier hat sich sein Leben an deiner Seite ausgesucht. Dein Tier hat eine ganz klare Rolle für dich und deine Familie – und begleitet dich aus einem speziellen Grund. Oft ist es sehr lichtvoll und bildet den Ausgleich zu einer negativen Lebenssituation.

Die Aufgaben der Haustiere sind vielfältig.

So ist zum Beispiel der Hund zu einer Klientin gekommen, um die Freude wieder in ihr Leben zu bringen und „das Licht anzuknipsen“ in ihr, wie sie sagt. Er hat ihr die Augen geöffnet und ihr Herz berührt, das damals so viel Schmerz ertrug.

Manchmal sind Haustiere auch für den energetischen Ausgleich im Haus da, zumindest habe ich das schon einmal so empfangen. Das heißt, sie sind wie ein Katalysator. Sie saugen negative Energien und Schwingungen auf und transformieren diese in positive Schwingungen. Wenn also viel Stress-Energie vorhanden ist, dann wird diese abgebaut bzw. gereinigt. Toll, oder?!! Ich war begeistert, als ich diese Information für eine Klientin von ihrer Katze empfangen durfte.

Bei einem anderen Channeling eines verstorbenen Hundes kam heraus, dass er gegangen ist, um die Halterin zu entlasten, denn sie hatte zuviel Druck mit ihrem Alltag und zu viele Aufgaben, denen sie sich nicht mehr gewachsen fühlte. Der Hund fühlte sich zum Teil dafür mit verantwortlich und wollte den Weg für das Frauchen wieder leichter machen. Sehr berührend!

So gibt es viele Gründe und Aufgaben, für die ein Haustier an deiner Stelle zuständig gewesen sein kann. Manchmal ist es auch einfach eine Verabredung, die seitens beider Seelen – deiner und der deines Tieres – eingehalten wird. Dies äußert sich dann durch eine sehr tiefe, innige Verbindung, die du zu deinem Tier hast.

Ein Channeling von deinem verstorbenen Haustier kann dir helfen, den Abschied zu erleichtern und mit der Trauer besser umzugehen. Melde dich gerne bei mir, wenn du daran interessiert bist. Ich freue mich, dich zu beraten!

Hier noch ein schönes Feedback zu meiner Arbeit von Pferde-Profi Timo Ameruoso (Pferde-Mediator, Pferde-Trainer, Autor): „Liebe Susanne, ich bat Dich als rationell und wissenschaftlich denkender Pferdemann, mir bei etwas zu helfen, was eines meiner Pferde betraf. Du hast Dich Paolo angenommen und Dinge erfahren, die den Nagel auf den Kopf getroffen haben. Außerdem hast Du ihm mit Deinen Fähigkeiten oder was auch immer, dabei geholfen, gesund zu werden. Ich bin erstaunt und Dir von ❤️dankbar! Timo (Pferde-Mediator)“

Und hier ein Feedback einer Kollegin, zu deren verstorbener Katze ich Kontakt aufgenommen habe:  “Heute hatte ich eine wunderbare Erfahrung: Meine Katze Delilah ist ja am Montag gestorben und gestern schickte sie mir eine wunderbare Frau in mein Leben – Susanne Vollgold. Ich kannte sie bis gestern nicht – las einen Beitrag von ihr und sofort fühlte ich eine Verbindung. Susanne channelt unter anderem Tierseelen. Ich hatte das Gefühl, Delilah möchte mir noch etwas sagen und so kamen Susanne und ich zusammen. Heute schickte mir Susanne die Botschaft von Delilah und ich gestehe ich war froh zu sitzen als ich es mir anhörte, denn sonst hätte es mich umgehauen. Tja – nur kurz – Delilah war eigentlich keine Katze 😉 jaja sie inkarnierte schon als Katze, war aber …….. etwas viel größeres und ein sehr helles Wesen. In meinem neuen Buch könnt ihr dann lesen wer sie war. Ich werde Teile des Channelings darin veröffentlicht. Vielen DANK liebe Susanne – ich bin immer noch tief berührt. Vielen dank auch an meine Delilah – ich weiß du bist bei mir <3″

❤︎love&light☀︎

——————

Susanne Vollgold ist Spiritueller Coach, Channeling Medium und Trance Healing Therapeutin. Mit ihrer Arbeit unterstützt sie Menschen auf ihrem Weg in die Heilung und bei der Weiterentwicklung. Mit viel Hingabe, Empathie und Bodenständigkeit bietet sie eine „Spiritualität zum Anfassen“. Wer Unterstützung möchte, emailt an susanne@herzvollgold.de

Photo credit: Nick Kenrick. via Visualhunt.com / CC BY-NC-SA

Knutsch deine Probleme einfach tot! Mein Buch zeigt dir, wie es geht…

Ein kurzweiliger, leicht lesbarer Ratgeber für alle, die ihr Leben freudvoller gestalten wollen. Es geht um Problembewältigung: “totgeknutscht. Wie man mit Liebe, Achtung, Wertschätzung und Anerkennung Probleme beseitigt.”

Das Coolste ist, dass ich schon eine tolle Rezension von Dr. Franz Alt, Journalist und Bestsellerautor, bekommen habe:

“Susanne Vollgold macht ihrem Namen alle Ehre und schreibt ein Büchlein voll mit spirituellem Gold. „totgeknutscht“ klingt lustig, vielleicht auch ein wenig unseriös, ist aber echte Lebenshilfe: Mut machend und erfahrungssatt in einer Zeit, die spirituell stark unterbelichtet ist.” – Franz Alt

Eine große Ehre für mich, ist Franz Alt doch aktuell mit seinem Dalai Lama-Buch seit Wochen ungeschlagen an Nummer 1 der Spiegel-Bestseller-Liste. YES! Danke, nochmal auf diesem Weg an ihn!!

IMG_9134So ihr Lieben, und wenn auch ihr wissen wollt, wie ihr besser mit Problemen in eurem Leben umgehen könnt, dann bestellt gerne mein Buch! Es gibt es in verschiedenen Versionen: Als Hard-Cover, als Taschenbuch und als Kindle-Version.

Hier mal der Link zu amazon und zu zahlreichen Rezensionen:

“totgeknutscht” von Susanne Vollgold

Ich freu mich so und danke euch alle von Herzen, denn ihr habt mich dazu inspiriert. Danke, danke, danke!!!!!! ?? Und DANKE dem großartigsten Verlag der Welt: www.greatlifebooks.de!

Liebste Grüße an euch alle,

❤︎love&light☀︎

Hier noch ein Interview über mein Buch und eines über meine Entwicklung und mediale Fähigkeiten. Viel Spaß beim Anschauen!

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

PGRpdiBjbGFzcz0ianVwaXRlcngtb2VtYmVkIj48aWZyYW1lIHdpZHRoPSI1MDAiIGhlaWdodD0iMjgxIiBzcmM9Imh0dHBzOi8vd3d3LnlvdXR1YmUtbm9jb29raWUuY29tL2VtYmVkL1FReVlNajRpaXljP2ZlYXR1cmU9b2VtYmVkIiBmcmFtZWJvcmRlcj0iMCIgYWxsb3dmdWxsc2NyZWVuPjwvaWZyYW1lPjwvZGl2Pg==
YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

PGRpdiBjbGFzcz0ianVwaXRlcngtb2VtYmVkIj48aWZyYW1lIHdpZHRoPSI1MDAiIGhlaWdodD0iMjgxIiBzcmM9Imh0dHBzOi8vd3d3LnlvdXR1YmUtbm9jb29raWUuY29tL2VtYmVkL1dFNXZ2alBrdjFVP2ZlYXR1cmU9b2VtYmVkIiBmcmFtZWJvcmRlcj0iMCIgYWxsb3dmdWxsc2NyZWVuPjwvaWZyYW1lPjwvZGl2Pg==

 

 

Meine Arbeit als Medium – Teil II

Im ersten Teil meines Blogartikels „Meine Arbeit als Medium – Teil I“ habe ich ja zu Beginn ein paar grundlegende Dinge zu Geld, Arbeit und Co. geschrieben. Das war mir wichtig, denn viele sehen meine Tätigkeit nicht als Arbeit an. Das ist es jedoch. Mehr als viele andere Tätigkeiten sogar, denn ich muss permanent auf einen fitten Körper achten, damit ich die gewünschte Leistung bringen kann. Nicht nur Montags bis Freitags von 9 bis 18 Uhr.

Nun möchte ich näher einsteigen, was ich überhaupt tue. Heute geht es mir um das channeln. Was Channeling genau ist, kannst du hier auf meiner Seite nachlesen. Wie es vor sich geht, möchte ich nun en détail beschreiben.

Was tue ich nun also bei meiner Arbeit als Medium?

Und wie geht das überhaupt, ein Kanal zu sein für die Geistige Welt?

Bei der Arbeit mit der Geistigen Welt bin ich verbunden mit einer anderen Dimension. Ich „zapfe“ Informationen aus dieser Dimension an und sie fließen durch mich hindurch. Diese Dimension beinhaltet Energien, die nicht in einer körperlichen Form sind, vielleicht auch noch nie auf der Erde inkarniert waren oder sein werden. Sie sind rein energetischer Form. Um Antworten zu Fragen für meine Klienten zu erhalten, verbinde ich mit mit höheren Wesen, die für den Bereich zuständig sind. Manchmal auch mit dem Höheren Selbst des Klienten. Das kannst du dir dann vorstellen wie einen Telefonanruf. Du wählst die Nummer der Geistigen Welt und es nimmt jemand ab. Mit dem unterhältst du dich dann über dein wichtiges Thema. Wenn es Fragen gibt, die nicht in den Zuständigkeitsbereich dieser Energie fallen, die gerade durch mich spricht, wird manchmal der „Hörer“ weitergereicht und es erscheint ein anderes Wesen in der Leitung, das zuständig ist und sich besser mit der gewünschten Thematik auskennt. Ich bin sozusagen nur die Leitung, der Draht nach oben, der die Verbindung für dich ermöglicht.

Wie kannst du dir das vorstellen?

Ich channele aktuell im Sitzen. Ich setze mich also hin, schließe die Augen und induziere mich sehr schnell durch einen mentalen Code in eine Volltrance. Volltrance bedeutet, dass der Großteil meines Bewusstseins zur Seite geschoben ist, sozusagen schläft. Mein Verstand als Susanne greift hier weder ein, noch bewertet er irgendetwas. Aber er erhält mein Körpersystem aufrecht und ein Funke von mir ist noch bewusst da.

——————

Susanne Vollgold ist Spiritueller Coach, Channeling Medium und Trance Healing Therapeutin. Mit ihrer Arbeit unterstützt sie Menschen auf ihrem Weg in die Heilung und bei der Weiterentwicklung. Mit viel Hingabe, Empathie und Bodenständigkeit bietet sie eine „Spiritualität zum Anfassen“. Wer Unterstützung möchte, emailt an susanne@herzvollgold.de

——————

Die Anbindung

In diesem Zustand der Trance baue ich die Verbindung zur Geistigen Welt auf. Ich bitte um den Kontakt zu der hohen, lichtvollen Energie, die gerade passend ist, um die Antworten zu geben. Diese taucht dann auch auf und spricht durch mich. Bis ins Detail kann ich hier leider nicht erklären, wie das genau funktioniert. Es passiert einfach. Ich spüre sofort, dass ich angebunden bin, denn dies ist ein ganz bestimmtes Signal und Gefühl. Wie wenn Strom vom Scheitel bis zum Steißbein durch mich durchfließen würde. Wenn die Energie fließt, dann bekomme ich innerlich eine Aufforderung zu sprechen. Jedoch spreche ich meist nicht in meiner Art und Weise als Susanne sondern eben in der Art und Weise der Energie, die ich channele. Oft ist auch die Wortwahl eine komplett andere als meine eigene. Dies alles kann ich nicht kontrollieren oder steuern. Es ist einfach so.

Ein kleiner Teil meines Bewusstseins ist ein Beobachter bzw. Zuhörer der Worte, die durch mich laufen. Meist kann ich mich auch danach noch kurz erinnern an das, was durchkam. Allerdings sind die Informationen am nächsten Tag fast komplett verschwunden, wie gelöscht.

Während des Channelns nehme ich Bilder, Gefühle, Gedanken, Stimmen wahr – jedoch kann ich all dies nicht in unsere einzelnen Sinne trennen. Es ist alles Eins, alles zusammen. Und – was ich immer noch total irre finde – während des Channelns habe ich eine Art globale Draufsicht, das bedeutet, mir ist das alles was gesagt und mir gezeigt wird kristallklar. Sobald ich aber wieder im Hier und Jetzt bin, ist dies wieder verschwunden. Leider!

Fragen stellen, Antworten empfangen

Ist mein Klient bei mir vor Ort, kann er während der Session Fragen an „mich“ stellen und durch mich werden die Antworten gegeben. Manchmal spreche ich auch in einem Fluss durch und es bedarf der Fragen gar nicht mehr, weil schon das Meiste sowieso durch den Monolog beantwortet ist.

Ist mein Klient nicht vor Ort, dann spreche ich das, was kommt, auf ein Band und sende es dem Auftraggeber per Email zu. Hierbei fließen eben auch nicht nur Worte, sondern viel Energie, die auch Gefühle und Schwingungen trägt. Alles in allem ist ein Channeling wirklich eine wundervolle Möglichkeit, der Bewusstwerdung.

Wer spricht denn da?

Selbstverständlich kannst und solltest du auch ruhig fragen, wer da mit dir spricht. Schließlich willst du ja wissen, mit wem du sprichst. Die Charaktere in der Geistigen Welt sind übrigens genauso vielfältig wie auf der Erde. Da gibt es lustige und ernste Wesen. Gefühlvolle Stimmen und welche, die emotionslos wirken und klare Ansagen machen. Manche lachen viel, andere wirken sehr weise. Manche Stimmen sind sehr tief, andere hell und zart. Wie bei uns Menschen ist die Bandbreite sehr groß.

Manche Wesen können allerdings die Frage nach dem Namen nicht beantworten, weil sie es selbst nicht wissen. Meist verstehen sie auch die Frage dazu nicht, der Name spielt dann bei ihnen keine Rolle oder sie leben geistig im Kollektiv. Manche sprechen nur im „Wir“, viele sogar. Wenige im „Ich“. Sowieso gibt es einige irdische Fragen, mit denen die Geistige Welt Probleme hat. Der Begriff der Zeit ist nicht immer ganz einfach und auch manche Gefühle oder menschliche Probleme verstehen sie ab und zu nicht.

Was genau kannst du fragen?

Grundsätzlich kannst du alles fragen, was für dich wichtig ist. Du bekommst nur nicht immer auf alle Fragen eine direkte Antwort. Manchmal soll es wohl so sein, dass du deine eigenen Erfahrungen machen sollst oder die Frage in dir noch wirken soll und dich eventuell zu mehr Bewusstsein anregen soll.

Manchmal gehören Probleme von uns auch in unseren Seelenplan bzw. sollen uns verhelfen, Stärken zu entwickeln. Deshalb möchte die Geistige Welt nicht eingreifen und die Dinge für uns lösen, da sie uns sonst die Entwicklungsmöglichkeit nehmen würde.

Die Kumpels auf der anderen Seite!

Meiner Erfahrung nach kann ich sagen, dass die Geistige Welt uns sehr gerne dabei unterstützt, die Zusammenhänge von Situationen zu erklären und Probleme in die Lösung zu bringen. Meist jedoch weißt sie uns daraufhin, was wir eigenverantwortlich tun können, um weiter zu kommen. Wenn wir dann, nach dem Channeling, die Botschaften nicht ernst nehmen oder nicht umsetzen oder einfach nicht mit uns arbeiten, dann bewertet uns die Geistige Welt nicht. Jedoch verweist sie oft wieder und wieder darauf 🙂 Da ist sie wirklich hartnäckig! Und je nachdem, welche Energie sich zeigt, gibt es auch mal einen Rüffel und eine klare Ansage, dass man das ja schon öfters durchgesagt hat lach

Aber grundsätzlich sei gesagt, dass unser geistiges Team, das immer um uns herum ist (um jeden von uns sein Eigenes!), sehr stolz auf uns ist. Egal, ob du deine Geistführer kennst oder nicht, egal ob du an sie glaubst oder nicht. Und nicht nur wir lernen von ihnen, auch sie lernen von uns – so wurde mir schon oft durchgesagt.

Eine Channeling-Sitzung geht bei mir ca. 30 bis 60 Minuten – je nach dem, wie redselig die Energie ist und wie viele Fragen der Klient beantwortet haben möchte. Teste es gerne mal aus, es kann dir einen wahren Entwicklungsschub geben!

❤︎love&light☀︎

Warum Krankheiten oft zurückkommen – und was es bedeuten kann…

Du bist krank oder hast irgendwelche Gebrechen, die dich plagen? Nun, das kann passieren. Wenn es so ist, dann gehst zu einem Arzt oder “Heiler deines Vertrauens”. Dies kann ein Schulmediziner sein oder jemand, der mit alternativen Mitteln behandelt. Nehmen wir mal an, du genest und fühlst dich danach super. Doch oje… nach einiger Zeit zeigt sich dein Symptom, dein Leiden, dein Schmerz wieder. Kurze Frustration, eventuell Panik, mindestens aber Selbstmitleid stellt sich ein. Hast es dir ja schon fast gedacht…!

Es folgt wieder ein Arztbesuch, vielleicht beim gleichen Doktor, eventuell bei einem anderen… und und und.

Vielleicht hast du all das schon einmal erlebt. In den seltensten Fällen hinterfragen wir, warum die Krankheit oder der Schmerz oder das Symptom wiederkommt. Stimmts?!

Ich erkläre es meinen Klienten immer so:

Jedes Symptom ist ein liebevolles Zeichen deines Körpers, das dir etwas sagen möchte. Nämlich, dass du dich in einem Ungleichgewicht befindest. Je nach Symptom, Körperstelle und Ausmaß – dafür gibt es tolle Bücher zum Deuten – können unterschiedlichste Ursachen dahinter stehen. Dein Körper ist sozusagen wie eine Art Alarmanlage deines Geistes und deiner Seele, die dir  verzweifelt versucht Hinweise zu geben, damit du endlich hinschaust und etwas an der Ursache änderst.

——————

Susanne Vollgold ist NewSpirit-CoachTrance Healing Therapeutin und Channeling Medium. Mit ihrer Arbeit begleitet sie Menschen auf ihrem Weg bei Krankheiten, Ängsten, Blockaden, Traumata und Aufarbeitung von Vergangenheit oder Gegenwart. Wer Unterstützung möchte, emailt an susanne@herzvollgold.de

——————

Nun, nehmen wir mal an, der Arzt oder Therapeut heilt dich. Das Symptom ist weg, du bist zufrieden und gehst nach Hause. Irgendwann kommen die Beschwerden wieder und du wunderst dich. Vielleicht könnte es sein, dass du durch die Behandlung beim Arzt zwar das Hinweissignal deines Körpers ausgestellt hast, aber an der tatsächlichen Ursache nichts geändert hast? Verstehst du? Das wäre, wie wenn du bei deinem Auto die aufleuchtende Benzinlampe ausschießen würdest. Irgendwann bleibt deine Karre trotzdem stehen! Beim Auto verstehst du es. Verstehst du es auch bei deinem Körper?

Ich vergleich das gerne mit „Gift trinken“: Wenn du zu mir kommst, weil du dich zuhause vergiftet hast und ich dich (zum Beispiel mit Trance Healing) heile, du danach nach Hause gehst und wieder Gift trinkst – habe ICH dann versagt?

Sei dir Folgendes bewusst:

Wir sind täglich vielen, vielen negativen Einflüssen ausgesetzt. Sei es durch schlechte Ernährung, ein mieses Arbeitsklima, eine respektlose Beziehung, enormem Leistungs- oder Existenzdruck und so weiter. All das wirkt auf unser Körper-Geist-Seele-System ein. Wir sollten darauf achten, dass wir uns regelmäßig Gutes tun und uns (be-)reinigen. Auf allen Ebenen, schließlich duschen wir ja auch jeden Tag unseren Körper… so etwas sollten wir auch mit Geist und Seele tun!

Wie wärs mal mit Gedankenhygiene!

Wenn wir nicht regelmäßig Gedankenhygiene betreiben, uns aus nicht-wertschätzenden Beziehungen befreien, Grenzen setzen, auf uns achten… dann verschmutzen wir mehr und mehr. Dies kann nicht nur zu körperlichen Gebrechen führen, sondern auch zu emotionalen Blockaden, Depressionen etc.

Vielleicht kennst du auch solche Geschichten, dass ein Mensch durch eine schlimme Diagnose plötzlich sein gesamtes Leben umgekrempelt hat und wie durch Zauberhand genesen ist. Es gibt zahlreiche Fälle bei denen das hilfreich war und funktioniert hat. Sicherlich kannst du auch Einiges in deinem eigenen Leben hinterfragen und reflektieren, was für dich vielleicht nicht wertschätzend läuft. Dann überlege, wie du es verändern kann, dass es sich für dich wieder zum Positiven wendet.

Manchmal bedarf es nur kleiner Stellschrauben. Manchmal jedoch benötigt es für ein wirklich gesundes Leben einen großen Veränderungsschritt.

Das kann auch heftig sein und wirklich Mut benötigen. Wenn du dich getraust, auch große Veränderungen durchzuführen, dann kann es sein, dass dein Leben einen unglaublichen Wandel nehmen wird. Oftmals, wenn wir uns aus bedrückenden Beziehungen (privat, geschäftlich, freundschaftlich…) lösen, können wir unser ganzes Potential entfalten.

Also: Achte deinen Körper. Nimm die Signale wahr und ernst. Wenn dein Körper gesund ist, bist du auch emotionalen Herausforderungen besser gewachsen. Wenn du Themen hast, die du angehen möchtest, begreifen, ansehen und lösen, dann melde dich gerne bei mir. Ein Channeling kann viele Antworten geben und ein Trance Healing oder eine Lichtreinigung kann unglaublich Positives für deinen weiteren Weg bewirken. Ich freue mich, wenn ich dich dabei unterstützen kann!

❤︎love&light☀︎

Auffallen um jeden Preis. Über notorische Nörgler und bescheuerte Besserwisser!

Kennst du auch diese Korinthen-Kacker (sorry für diese Formulierung, die kam jetzt einfach so raus)? Die Menschen, die alles besser wissen, alles kommentieren, alles anmeckern und immer den Mackel finden – und ist er auch noch so klein? Herrje gehen mir die auf den Keks!

Sobald man etwas schreibt, in der Freude, energiegeladen, kommen sie aus ihrer Deckung und mäckeln an einem einzigen Wort rum. Oder sie klären über die nicht ganz korrekte Formulierung auf, „die sie ja schon lange nicht mehr verwenden, weil…“ dabei wissen sie genau, wie die Aussage gemeint war. Oder sie weisen dich auf den einzigen Rechtschreibfehler im ganzen Artikel hin. Himmel!

Hauptsache, dagegen!

Uli Stein hatte mal eine ganz treffende Karikatur. Da stand eine Maus und hatte ein Schild in der Hand mit der Aufschrift: DAGEGEN!… Diese Menschen meine ich. Die so im Druck sind, bloß nicht mit der Masse konform zu gehen. Hauptsache DAGEGEN! Alles wird kritisiert oder genauestens unter die Lupe genommen, um zu zeigen, dass sie nicht so blöd / mainstreamig / manipulierbar sind wie die anderen. Bloß nicht mit dem Strom schwimmen, das ist immer schlecht.

——————

Susanne Vollgold ist NewSpirit-CoachTrance Healing Therapeutin und Channeling Medium. Mit ihrer Arbeit begleitet sie Menschen auf ihrem Weg bei Krankheiten, Ängsten, Blockaden, Traumata und Aufarbeitung von Vergangenheit oder Gegenwart. Wer Unterstützung möchte, emailt an susanne@herzvollgold.de

——————

Go with the flow…

Ist es denn so? Ich selbst finde Hinterfragen prima. Ich habe in meinem Leben auch vieles abgeschafft, was man aber eigentlich “so macht, weil man es immer so gemacht hat”. Aber ich kann auch Fünfe gerade sein lassen. Ich weiß, wie es manche meinen, wenn sie irgendwas schreiben. Ich muss nicht jedem zeigen, dass ich ach so anders oder noch perfekter bin. Ich schwimme auch mal gerne mit dem Strom und lasse mich treiben. Auch in der Kenntnis, dass nicht alles immer korrekt ist.

Wenn es mit Druck geschieht, ist es nicht gut.

Es gibt ja auch die Menschen, die einen anderen Kleidungsstil haben als der Durchschnitt (Was ich übrigens prima finde. Genauso prima wie die, die einen durchschnittlichen Kleidungsstil bevorzugen.) Jedoch habe ich auch schon Personen kennengelernt, bei denen das nicht aus purem Geschmack heraus geschieht, sondern die jeden Tag (verzweifelt?) versuchen, sich mit etwas zu schmücken, was nicht „normal“ ist, damit sie auffallen. „Ums Verrecken“ sozusagen… Das ist dann schon wieder Druck. Um was geht es dabei? Um eine Rolle? Ich denke, alles, was irgendwie anstrengend ist, ist gegen die Natur. Es gibt die Menschen, die von Haus aus auffallen, ohne dass sie etwas dafür können, und es gibt die, die unbedingt auffallen wollen, damit sie bemerkt werden… endlich!

“Normal und langweilig”? Super!

Und noch etwas: Die verrücktesten Menschen, die ich kenne, sind die, die gar nicht verrückt aussehen. Soll heißen, auch hier sind wieder die, die sich auffällig kleiden, nur um nicht zu den “Normalos” dazugezählt zu werden („Hauptsache nicht konform“), genau die, die eigentlich gar nicht anders sind – sondern genauso “normal und langweilig” wie die Masse. Wiederum gibt es die Menschen, die manchmal auf den ersten Blick vielleicht genauso spießig aussehen wie du und ich, diejenigen, die dich verblüffen und mit Kreativität und Außergewöhnlichkeit überraschen.

Du bist sowieso einzigartig!

Was steckt dahinter? Falls du dich jetzt angesprochen fühlst, rufe ich dich auf, zu hinterfragen, warum es so sein könnte. Vielleicht bist du gar nicht so anders als andere – und weißt du was: DU bist super, wie du bist, ganz egal, ob du anderen ähnelst oder nicht!! Ganz egal, was du für eine Meinung hast. Ganz egal, was du denkst oder tust. DU bist sowieso einzigartig in deinem Herzen.

Vielleicht tut es dir einfach mal gut, dich dem Flow hinzugeben. Ohne dagegen zu sein. Einfach nur alles gut sein lassen. Nur sein. Nur für dich!

Wenn du auch dazu neigst, immer wieder anders sein zu wollen als die anderen oder dich anders nach außen zu präsentieren, was steckt dahinter? Vielleicht möchtest du gesehen werden? Vielleicht sind bei dir unbearbeitete Muster und Blockaden, die endlich in die Lösung gehen können. Ein Channeling kann helfen, diese zu erkennen und dir wichtige Impulse für deine Weiterentwicklung schenken. Damit du in Zukunft noch freier leben kannst. Probiere es mal aus, es wirkt Wunder!

❤︎love&light☀︎

Photo credit: JulioGonzalez1 via VisualHunt / CC BY-NC-SA

Mir gehts gut. Muss ich jetzt ein schlechtes Gewissen haben? – Vorwürfe und Rechtfertigungen

„Na dir geht es ja gut!“ oder „Du hast ja gut reden, dein Leben verläuft ja super!“ – kennst du solche Aussagen? Hast du nicht auch manchmal das Gefühl, du müsstest dich rechtfertigen, wenn es bei dir gerade gut läuft, es dir gut geht, du momentan vom Glück gesegnet bist…?!

Ich sage dir was, ich habe es satt, mich zu rechtfertigen, dass es mir gerade gut geht. Weil ich nämlich richtig viel in der Vergangenheit dafür getan habe und es immer noch tue. Du bist immer dafür verantwortlich, wie es dir gerade selbst geht. Und wenn du anderen dafür einen Vorwurf machst, dann hast du nicht verstanden, wie dein Leben funktioniert. Du bist deines Glückes Schmied. Wenn du dich also permanent im Opfer siehst, dann darfst du dich nicht wundern, wenn das Universum alles dafür tut, dass es auch so ist – es erfüllt einfach deinen Wunsch! Deine Realität folgt deinen Gedanken, deinen Worten, deinen Taten und vor allem deinen Gefühlen.

Ich habe kürzlich mal irgendwo gelesen, dass Deutschland das einzige Land der Welt ist, in dem Neid stärker ausgeprägt ist als der Geschlechtstrieb. Krass, oder?!

Was ist es also, wenn dir jemand – durch die Blume oder direkt – vorwirft, dass es dir ja besser geht als ihm? Ist es Neid? Ist es eine Rechtfertigung für den anderen vor sich selbst, da er sich seiner eigenen Missstände bewusst ist? Hat es etwas mit „nicht gönnen können“ zu tun? Oder will er Mitgefühl? Ich weiß es nicht, wahrscheinlich ist es eine Mischung aus allem. Gott sei Dank habe ich liebe Freunde um mich herum, die mir alles gönnen und sich riesig freuen, wenn es mir gut geht – ganz unabhängig wie es ihnen selbst geht. So wie ich auch jedem alles gönne und mich freue. Denn ich persönlich habe ja nichts davon, ob es anderen gut oder schlecht geht. Deshalb geht es mir ja auch nicht besser.

——————

Susanne Vollgold ist NewSpirit-CoachTrance Healing Therapeutin und Channeling Medium. Mit ihrer Arbeit begleitet sie Menschen auf ihrem Weg bei Krankheiten, Ängsten, Blockaden, Traumata und Aufarbeitung von Vergangenheit oder Gegenwart. Wer Unterstützung möchte, emailt an susanne@herzvollgold.de

——————

Wenn du dich schon mal mit „The Secret“ oder dem „Gesetz der Anziehung“ beschäftigt hast, dann weißt du, wie du dein Leben glücklich und nach deinen Wünschen realisieren kannst. Manchmal kann es sein, dass du vorher noch tiefliegende Traumata – so du welche hast – lösen musst, bevor du die ganze Fülle in dein Leben fließen lassen kannst. Hierfür gibt es die unterschiedlichsten Möglichkeiten. Tolle Ergebnisse erzielt die Hypnosetherapie, hierfür empfehle ich dir meine Freundin Tatjana Strobel, oder auch das Trance Healing. Channelings können dir eine gute Begleitung dabei sein, weil sie von höchster Warte richtungsweisende Impulse geben. Wähle den Therapieweg, der für dich richtig erscheint und vertraue auf deine innere Stimme!

Uuuuunnnnddddd: Action!

Bei allem Wissen um die universellen Gesetze muss ich aus Erfahrung sagen, dass es trotzdem der Aktion bedarf. Du musst etwas dafür tun, um glücklich, gesund, erfolgreich etc. zu sein. Das heißt, wenn du etwas erreichen möchtest, was du noch nicht erreicht hast. Selbstverständlich kannst du auch einfach nur dein Leben genießen in deinem jetzigen Sein, wenn es dich erfüllt. Da spricht ja nichts dagegen. Aber wenn du noch weitere, noch große Ziele hast, musst du dich dafür und dorthin bewegen. Und oft prüft das Universum, Gott, die Engel, die Geistige Welt ganz genau, ob es dir wirklich wichtig ist. Das heißt, manchmal muss man sich wirklich beweisen, in die Aktion kommen und alle Hebel in Bewegung setzen – manchmal eben auch über die Maßen.

„Von nix kommt nix.“

Mein Vater sagte früher immer „Von nix kommt nix.“ Und auch, wenn ich denke, dass Erfolg nicht schwer sein muss, (denn das ist auch ein Glaubensmuster, das du lösen kannst) so musst du dich trotzdem bewegen. Aber wie gesagt, es ist nur meine eigene Meinung, was ich hier so kundtue. Bilde du dir immer deine eigene Meinung und lasse dich nicht beeinflussen.

Da ich mich extrem bewegt habe in den letzten Jahren, kann ich voller Stolz sagen, dass es sich gelohnt hat. Zwischendurch habe ich oft gezweifelt. Ob ich nicht doch lieber einfach mit meinen Freunden feiern gehen soll? Ob es das wert ist, dass ich mich so für mein Ziel einsetze? Ob ich es überhaupt erreichen kann oder werde? Und ja, heute weiß ich, dass ich alles erreichen kann, was ich mir im Hirn vorstellen kann. So abstrakt es für viele klingt… es ist so. DU kannst alles erreichen, wenn du wirklich bereit bist, dich dafür zu bewegen. Egal, in welche miserablen Ausgangssituation du dich befindest! Wenn du es wirklich willst – mit allen Folgen davon natürlich. Auf Knopfdruck wird kaum einer sein Ziel erreichen. (Falls doch, schreib mir schnell eine E-Mail, das will ich dann auch!!!)

Wenn also das nächste Mal einer zu dir kommt und dir sagt: „Du hast ja gut reden, dein Leben verläuft ja super!“ dann überlege mal, ob und warum es so ist. Mein Antwort darauf ist schlicht und ergreifend: „Ja, du hast recht. Und ich bin saumäßig stolz darauf!“ (denn ich habe meine eigenen Entscheidungen dafür getroffen, die Verantwortungen dafür übernommen und mich bewegt, bewegt und bewegt! Und glaube mir, es ging mir nicht immer gut!)

Ich wünsche dir von Herzen das Feuer im Hintern und die Klarheit, die richtigen Entscheidungen zu treffen. Auf dass auch du dein Leben so wunderbar machst, wie du es dir in deinen schönsten Träumen ausmalst.

❤︎love&light☀︎

Photo credit: shaire productions via VisualHunt / CC BY

Wie öffnest du dein drittes Auge? Brauchst du nicht!

„Wie öffne ich mein drittes Auge? Wie kann ich noch mehr von der geistigen Welt wahrnehmen?“ fragte mich kürzlich eine Klientin. Nun, ich wusste natürlich, was sie meinte und gab ihr ein paar Übungen mit auf den Weg und auch Buchtipps.

Das mit dem “Öffnen des dritten Auges” hat mich dann nicht mehr losgelassen. Also die Formulierung, meine ich. Ist es denn so, dass man es „öffnen“ muss? Muss man es zuerst aktivieren? Hm, ich glaube nicht. Ich glaube, dass das dritte Auge, was ja stellvertretend im Jargon für die Wahrnehmung über-sinnlicher Dinge (also über unsere klassischen, gelernten fünf Sinne hinaus) steht, schon offen ist und auch schon immer offen war.

Dein drittes Auge IST aktiv.

Stelle dir das so vor wie eine Hunde-Trainingspfeife. Du bläst rein und erzeugst einen Ton, den die Hunde hören, du selbst aber nicht. Weil er auf einer Schwingungsebene ist, die du nicht wahrnehmen kannst. Ich kann mir aber vorstellen, dass du das trainieren, üben, schulen könntest, dass dein Gehör noch viel feiner wird und du auch diese Frequenz hören könntest.

Genauso funktioniert das mit übersinnlicher Wahrnehmung, Hellsichtigkeit, Hellhörigkeit, Hellfühligkeit, etc. Dadurch, dass wir diese Sinne nicht in den Feinheiten geschult haben – weil wir es nie mussten, sollten, durften – sind sie verkümmert.

– Das heißt aber nicht, dass die feinstoffliche Welt nicht existiert, nur weil wir sie nicht wahrnehmen können.

– Es heißt auch nicht, dass der Ton aus der Hundepfeife nicht existiert, nur weil du ihn nicht hören kannst.

– Es heißt auch nicht, dass Radiosender auf Mittelwelle nicht existieren, nur weil du mit deinem Empfangsgerät nur Ultrakurzwelle empfangen kannst.

Verstehst du? Da komme ich wieder auf mein Aura-sehen und die unzähligen Diskussionen, die ich damit schon hatte: Nur weil DU sie nicht siehst, die Aura der Menschen, heißt es nicht, dass sie nicht existiert. Und es heißt auch nicht, dass ich sie nicht sehe. Du empfängst vielleicht einfach nur nicht die Dinge, die ich empfange, weil du auf anderen Frequenzen sendest und empfängst.

——————

Susanne Vollgold ist NewSpirit-CoachTrance Healing Therapeutin und Channeling Medium. Mit ihrer Arbeit begleitet sie Menschen auf ihrem Weg bei Krankheiten, Ängsten, Blockaden, Traumata und Aufarbeitung von Vergangenheit oder Gegenwart. Wer Unterstützung möchte, emailt an susanne@herzvollgold.de

——————

Die geistige Welt ist sanft, zart und leise!

Ich glaube aber, dass in jedem Menschen alles dafür angelegt ist. Nur wie bei einem Muskel verkümmert die Fähigkeit, wenn sie nicht benutzt wird. Daher glaube ich, dass auch dein drittes Auge nicht aktiviert oder geöffnet werden muss, sondern schon aktiviert und geöffnet ist. Du musst erstens nur daran glauben, dass die Fähigkeit in dir steckt und zweitens deine Wahrnehmungen schulen, dass du die Informationen, die über diesen Kanal aufgenommen werden, bemerkst und verstehst. Thats it. Eigentlich ganz einfach.

Kein Hokuspokus, keine Einweihung oder Aktivierung durch einen Guru, glaube an dich! Alles steckt in DIR! Du hast schon alle Voraussetzungen, du musst nur daran glauben. Und auch die Feinheiten bemerken. Höre auf die ganz leisen Töne, sehe die ganz feinen Signale, fühle die ganz zarten Berührungen, rieche die ganz schwachen Gerüche. Die Geistige Welt ist sanft. Lass dich darauf ein! Und vertraue deinem inneren Gefühl!

❤︎love&light☀︎